Livebiz

Metropol Theater will Seebühne Bremen neu etablieren

Auf dem Gelände beim Einkaufszentrum Waterfront Bremen, das von 2008 bis 2010 bereits als Veranstaltungsfläche genutzt wurde, will das Metropol Theater die Seebühne Bremen wieder zum Leben erwecken. Falls die Pandemie dies zulässt, sollen erste Shows bereits in diesem Jahr stattfinden.

23.02.2021 14:33 • von Dietmar Schwenger
Hier sollen im Idealfall bereits 2021 wieder Shows stattfinden: die Seebühne Bremen (Bild: MTB Betriebsgesellschaft)

Auf dem Gelände beim Einkaufszentrum Waterfront Bremen, das von 2008 bis 2010 bereits als Veranstaltungsfläche genutzt wurde, will das Metropol Theater die Seebühne Bremen wieder zum Leben erwecken. Falls die Pandemie dies zulässt, sollen erste Shows bereits in diesem Jahr stattfinden. Geplant sind vom 3. bis zum 31. Juli 2021 mehr als 30 Shows - unter anderem von Element Of Crime, Klaus Doldinger, Ute Lemper, Max Raabe und Till Brönner. Auch ein Kinder- und Klassikprogramm ist gebucht. Auf Veranstalterseite arbeitet das Metropol Theater Bremen mit Kulturgipfel zusammen.

Auch für die Folgejahre stellt das Metropol Theater Veranstaltungen auf der Seebühne in Aussicht. "Unser Plan ist es, die Seebühne langfristig zu etablieren", sagt Jörn Meyer, Geschäftsführer der MTB Betriebsgesellschaft, die für das Metropol Theater verantwortlich zeichnet. Das Projekt sei einzigartig in Norddeutschland, so dass sich die Veranstalter davon auch "eine überregionale Strahlkraft" versprechen. "Wir haben an dem Konzept der Seebühne bereits vor dem Ausbruch der Pandemie gearbeitet", betont Meyer.

Die 17 mal elf Meter große Spielstätte, die sich direkt am Wasser befindet, soll langfristig 3000 Besuchern pro Veranstaltung Platz bieten. Wegen der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wird die Kapazität 2021 allerdings deutlich reduziert.