Unternehmen

Deutsche Grammophon engagiert Bomsori Kim

Die Deutsche Grammophon hat einen Exklusivvertrag mit der südkoreanischen Geigerin Bomsori Kim abgeschlossen. Im Juni 2021 soll ihr Debütalbum für das Traditionslabel, "Violin On Stage", auf den Markt kommen.

22.02.2021 13:54 • von Frank Medwedeff
Reiht sich als DG-Künstlerin in eine illustre Riege klangvoller Namen ein: Bomsori Kim (Bild: Stefan Hoederath)

Die Deutsche Grammophon (DG) gibt den Abschluss eines Exklusivvertrags mit Bomsori Kim bekannt. Die 31-jährige südkoreanische Violinistin, die in ihrem Heimatland bereits ein Star und weltweit gefragt sei, veröffentlicht demnach im Juni dieses Jahres ihr erstes Album für das "Gelblabel". Es heiißt "Violin On Stage" und zeige die Vielfalt von Bomsori Kims Können mit Musik für Oper und Ballett - oder davon inspiriert - "zum Teil in neuen Arrangements für Violine und Orchester".

Bomsori Kim reiste nach Polen, um mit dem NFM Wroclaw Philharmonic und seinem Musikdirektor Giancarlo Guerrero "Violin On Stage" aufzunehmen. Denn sie fühle sich diesem Land verbunden, nicht zuletzt durch ihre mehrfache Auszeichnung beim Internationalen Henryk-Wieniawski-Violinwettbewerb 2016, aber auch dank ihrer Zusammenarbeit mit ihrem nun DG-Kollegen Rafal Blechacz.

"Es ehrt mich außerordentlich, nun zur Deutschen Grammophon zu gehören und auf dem Weg so vieler legendärer Künstler zu folgen", sagt Bomsori Kim. "Das Label steht für Exzellenz, für das Beste einer langen Tradition. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen durch die Kraft der Musik zu verbinden und darin gerade auch ein junges Publikum zu erreichen. Solch ein Engagement liegt auch mir am Herzen. Ich möchte die Hörer durch meine Musik berühren und inspirieren."

Clemens Trautmann, President Deutsche Grammophon, begrüßt die Neuverpflichtung mit folgenden Worten: "Ich heiße Bomsori herzlich willkommen bei Deutsche Grammophon. Ihre bemerkenswerte Virtuosität verbindet sich mit ihrem Können, der Geige eine wunderbar sangliche Stimme zu geben. Ihre Bereitschaft, im Moment der Aufführung ein Risiko einzugehen, ist wirklich faszinierend, und in ihrem Spiel findet sie zu inniger Poesie. Bomsoris DG-Solodebütalbum zeigt ein schönes Spektrum ihrer großen Fähigkeiten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit."

"Bomsoris Spiel hat etwas zutiefst Persönliches", betont Angelika Meissner, Director Classical, Artists & Repertoire bei Deutsche Grammophon. "Epische Stärke und zugleich lyrische Schönheit spiegeln sich in ihren Interpretationen. 'Violin On Stage' zeigt, warum sie Musiker und Kritiker gleichermaßen als eine außerordentliche Künstlerin wahrnehmen."

Bomsori Kim gewann diverse Preise bei den renommiertesten Violinwettbewerben der Welt, darunter dem ARD-Musikwettbewerb, dem Concours Reine Elisabeth, der International Jean Sibelius Violin Competition sowie beim Tschaikowski- und beim Wieniawski-Contest. Weithin Anerkennung fand, wie die Deutsche Grammophon hervorhebt, auch ihre erwähnte gemeinsame Veröffentlichung mit Rafal Blechacz, die im Januar 2019 bei dem zu Universal Music gehörenden Klassiklabel erschien.

Zu erleben ist Bomsori Kim am 5. März im Livestream auf DG Stage in einer Aufführung mit dem NFM Wroclaw Philharmonic unter Leitung von Giancarlo Guerrero mit Werken von Wieniawski und Waxman, die sie auch für ihr Album eingespielt hat. Unter Vorbehalt der Corona-Entwicklung sind mit ihr im Rahmen ihrer Künstlerresidenz sieben Konzerte beim Rheingau Musik Festival 2021 sowie zwei Konzerte beim Gstaad Menuhin Festival als "Menuhin's Heritage Artist 2021" geplant.