Unternehmen

Nuclear Blast weitet Zusammenarbeit mit Behemoth aus

Die polnische Extreme-Metal-Band Behemoth hat ihren Vertrag mit Nuclear Blast verlängert und zugleich auf weltweiter Basis erweitert. Für den Herbst 2021 kündigen die Partner bereits ein neues Album an, die zudem "ihre bisher größte Live-Produktion" plant.

17.02.2021 13:18 • von
Arbeiten für den Herbst 2021 an einem neuen Studioalbum für den Herbst 2021: Behemoth (Bild: Grzegorz Go??biowski)

Die polnische Extreme-Metal-Band Behemoth hat ihren Vertrag mit Nuclear Blast verlängert und zugleich erweitert. Kümmerte sich das inzwischen zur Believe-Familie gehörende Metak-Label bislang um den Vertrieb der Behemoth-Werke im europäischen Bereich, so arbeiten beide Seiten fortan weltweit zusammen. Passend dazu kündigen die Partner bereits ein neues Studioalbum an, das im Herbst 2021 erscheinen soll.

Die 1991 von Sänger und Gitarrist Adam "Nergal" Darski gegründeten Behemoth unterschrieben bereits vor ihrem 2009 erschienen Album "Evangelion" einen Vertrag bei Nuclear Blast Europe. Das 2014 veröffentlichte Album "The Satanist" stieg auf Platz elf in die Offiziellen Deutschen Charts ein, das bislang jüngste Werk, "I Loved You At Your Darkest", kam 2018 bis auf Position sieben.

Beim Label verweist man auf eine Erfolgsgeschichte dank "extensiver, weltweiter Tourneen" der Band mit "faszinierend dramatischen Auftritten", aber auch auf "bildgewaltige Musikvideos" und "außergewöhnlich intensive und kompromisslose Musik". Behemoth, die zunächst als Support von Acts wie Ozzy Osbourne, Slayer und Danzig spielten sowie mit Slipknot und auf zahlreichen Festivalbühnen, bereiten sich laut Nuclear Blast zudem auf "ihre bisher größte Live-Produktion" vor, eine Co-Headliner-Tour mit Arch Enemy.

"Nuclear Blast ist seit Jahrzehnten ein bekannter Name im Metal und Behemoth waren Teil dieser langen Erfolgsgeschichte", sagt Sänger Nergal zum Vertragsabschluss. "Aber jetzt geht es um die Zukunft und wir freuen uns darauf, das nächste Kapitel von Behemoth mit dem neu aufgestellten und hoch engagierten Team bei Nuclear Blast in Angriff zu nehmen."