Unternehmen

Warner Chappell befördert Brinkmann und Holländer

Tobias Brinkmann steigt bei Warner Chappell Music auf und übernimmt mit sofortiger Wirkung von Hamburg aus im Sync-Geschäft des Musikverlags auch international Verantwortung. Auch Phillip Holländer erhält erweiterte Aufgaben.

12.02.2021 10:04 • von
Verantwortet von Hamburg aus künftig das Sync-Geschäft von Warner Chappell in der GSA-Region und den Nordics: Tobias Brinkmann (Bild: Agetwo Filmproduktion)

Tobias Brinkmann steigt bei Warner Chappell Music auf und übernimmt mit sofortiger Wirkung von Hamburg aus im Sync-Geschäft des Musikverlags auch international Verantwortung. Brinkmann, der zuletzt als Head of Licensing die Lizenzierung und Platzierung von Songs für der Werbung, in Film und TV, auf den Bühnen oder im Onlinebereich für die deutschsprachige GSA-Region betreute, bleibt in diesem Bereich aktiv, verantwortet aber fortan in seiner neu geschaffenen Position als Head of Sync Warner Chappell Music Germany, Switzerland and Austria and the Nordic Region zusätzlich die Sync-Aktivitäten im Norden Europas.

Brinkmann berichtet auch weiterhin von Hamburg aus für den Norden an Lars Karlsson, Managing Director Warner Chappell Music Germany & the Nordics, sowie für den deutschsprachigen Bereich an Markus Hedke, Executuve Vive President Warner Chappell Music Germany.

"Der Sync Markt bietet mehr Potenzial denn je, doch die Anforderungen werden immer komplexer", berichtet der frisch beförderte Tobias Brinkmann. "Wir müssen flexibel und serviceorientiert handeln, aber gleichzeitig eine faire Vergütung durchsetzen und Lizenzstandards für neue Nutzungsarten etablieren." Nur so könne man "Songwriter*innen den bestmöglichen Service bieten", weiß Brinkmann: "Die internationale Vernetzung unserer Sync-Teams ist dabei ein essenzieller Faktor und ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe in einem großartigen Team." Lars Karlsson spricht derweil von einem "prägenden Moment in der Weiterentwicklung" des Sync-Geschäfts von Warner Chappell in Europa: "Tobi ist ein echter Team-Player, der sich immer stark für die Weiterentwicklung unserer globalen Strategie eingesetzt hat. Er hat ein hervorragendes Verständnis für den Sync-Markt - besonders für die Entwicklungen von Nutzungen auf Onlineplattformen - und ein großes Talent für strategische Planung."

Brinkmann kam 2015 zunächst als Junior Creative & Licensing Manager zu Warner Chappell Music, stieg später zum Creative & Licensing Manager und Senior Creative & Licensing Manager auf und 2019 schließlich zum Head of Licensing GSA.

Auch Phillip Holländer erhält erweiterte Aufgaben. Bislang als Project Coordinator aktiv, übernimmt er ebenfalls mit sofortiger Wirkung die Leitung der Administration Operations bei Warner Chappell Music Germany. In dieser neu geschaffenen Position berichtet er an Executive Vice President Markus Hedke, und soll eng mit der in London ansässigen Claire McAuley zusammenarbeiten, Senior Vice President Global Administration.

Holländer war unter anderem mit Verantwortlich für die Entwicklung und Einführung der Royalty-App WCM Analytics für die deutschen Partner von Warner Chappell Music. In dieser neu geschaffenen Position fasse man Lizenz- und Tantiemen-Fragen zusammen, sagt Markus Hedke. Warner Chappell profitiere dabei "von Phillips projektorientiertem Ansatz, während wir weiter in die besten Technologien investieren, um unsere Verlagsadministration zu unterstützen".