Unternehmen

DMV-Preisvergabe für "Bestes Konzertprogramm" fällt aus

Der Deutsche Musikverleger-Verband (DMV) verzichtet in diesem Jahr auf eine Auszeichnung mit dem Branchenpreis "Bestes Konzertprogramm der Spielzeit", da wegen der Corona-Pandemie ein regulärer Konzertbetrieb und eine Preisvergabe auf Basis der üblichen Kriterien nicht möglich sei.

26.01.2021 16:32 • von Frank Medwedeff
Findet, dass in diesem Jahr alle Ochester, die engagiert der Corona-Krise trotzen, den Preis verdient hätten: DMV-Vizepräsident Clemens Scheuch (Bild: DMV)

Der Deutsche Musikverleger-Verband (DMV) zeichnet in diesem Jahr kein "Bestes Konzertprogramm" der Spielzeit 2020/2021 aus. Da wegen der Corona-Pandemie kein regulärer Konzertbetrieb stattfinde, sei eine Vergabe des renommierten Branchenpreises nach den bisher angewandten Kriterien nicht möglich, so die Begründung. Auch eine Auszeichnung auf Basis der Programmpläne könne nicht erfolgen, "da diese ausnahmslos nicht wie geplant umgesetzt werden konnten". Ebenso sei eine Prämierung auf Grundlage von angepassten Corona-Programmen aus Sicht des DMV unmöglich, "da hierbei keine gerechte Begutachtung vonstattengehen kann".

Clemens Scheuch, DMV-Vizepräsident sowie Vorsitzender des Ausschusses für E-Musik im Verband, erläutert: "Die deutschen Orchester haben sich nach Kräften bemüht, einen Betrieb - in welcher Form auch immer - zu realisieren. Aufgrund der sehr dynamischen Entwicklung konnten aber viele Corona-Pläne nicht umgesetzt werden. Die Prämierung eines einzelnen Orchesters für ein geplantes Programm 2020/2021, einen angepassten Corona-Plan oder tatsächlich durchgeführte Aktionen könnte daher immer nur als Beispiel zu verstehen sein und würde alle anderen Orchester, die in den vergangenen Monaten oder für den Rest der Spielzeit versuchen, umzusetzen, was irgendwie möglich ist, nicht berücksichtigen."

Scheuch ergänzt: "Wir prämieren in diesem Jahr nicht ein Orchester. Vielmehr hätten alle Orchester, die sich Tag für Tag den besonderen Herausforderungen stellen und sich bemühen, auf vielfältige sowie kreative Weise Musik für das Publikum erklingen zu lassen, gleichermaßen die Auszeichnung verdient. Das beste Konzertprogramm ist in dieser Spielzeit das, was alle Orchester gemeinsam ermöglicht haben und weiterhin ermöglichen werden."

Seit 1991 vergibt der DMV den Preis "Bestes Konzertprogramm der Spielzeit". Der Verband würdigt damit Orchester, "die sich durch die besondere Kreativität und Vielfalt in der zurückliegenden Konzertsaison profiliert haben, wobei die Berücksichtigung zeitgenössischer Musik ebenso eine Rolle spielt wie Werke mit ungewöhnlicher Besetzung oder die Einbeziehung junger Künstler". Zuletzt erhielt im Januar 2020 das Bundesjugendorchester den Preis. Alle weiteren bisher ausgezeichneten Orchester finden sich auf der DMV-Homepage.