Unternehmen

Universal Music und Warner Music gleichauf in Edelmetallstatistik

Mit jeweils neun Titeln, die Universal Music und Warner Music dem Bundesverband Musikindustrie für Dezember 2020 gemeldet haben, teilen sich die beiden Majors die Führung in der Edelmetallstatistik für den Monat.

22.01.2021 09:24 • von Jonas Kiß
Sammelte Platin für Warner Music: Tones And I (Bild: WMG)

Mit jeweils neun Titeln, die Universal Music und Warner Music dem Bundesverband Musikindustrie für Dezember 2020 gemeldet haben, teilen sich die beiden Majors die Führung in der Edelmetallstatistik für den Monat.

Bei Universal Music gab es unter anderem Gold- und Platin-Awards für Angelo Kelly & Family, K.I.Z, Lindemann, Max Raabe, Bonez MC und LA Vision & Gigi D'Agostino.

Für Warner Music holten Künstler wie Capo feat. Yonii & Bausa, David Guetta & Sia, Ed Sheeran oder Lil Uzi Vert die Edelmetall-Trophäen.

Sony Music kommt im Dezember auf drei Alben und Singles, die die Platin- und Diamond-Grenze geknackt haben. Für "Power Up" von AC/DC und für "Skin" von Rag'n'Bone Man gab es Platin, während "Waves" von Mr. Probz inzwischen Diamond-Status erreicht hat.

Better Noise Music verlieh im Dezember 2020 Gold an Five Finger Death Punch für den Song "Got Your Six".

Insgesamt haben die Firmen dem Verband im Dezember 22 Titel gemeldet. Im Vormonat waren es 23 Veröffentlichungen, im Dezember 2019 gab es neun Meldungen.