Unternehmen

WePlay ruft HipHop-Label ins Leben

Unter dem Dach der Kölner Dance-Firma WePlay nimmt das auf HipHop spezialisierte Label HauteCouture Records unter der Leitung von Alex Pantalacci den Betrieb auf. Vertriebspartner ist Universal Music.

20.01.2021 11:47 • von Dietmar Schwenger
Leitet HauteCouture: Alexandre Pantalacci (Bild: WePlay)

Unter dem Dach der Kölner Dance-Firma WePlay nimmt das auf HipHop spezialisierte Label HauteCouture Records den Betrieb auf. Als Labelhead fungiert Alexandre Pantalacci, Vertriebspartner ist Universal Music. Man habe bereits mit Acts wie Lunvtik, Eight O, King Eazy, Kid Cairo, SlumdogZ x Ferris MC, Der Veib, Save 634 und Medi sowie Kooperationen und Gastbeiträgen für mit Raf Camora & Bonez MC, Da Hool, Edo Saiya, Jonesmann, LX & Maxwell und Calo "einige Achtungserfolge" erzielen können, heißt es aus Köln.

"Gute Musik kennt keine Genregrenzen, weshalb urbane Musik gleichermaßen ins Mainstream-Radio gehört, wie auch in den Szene-Club und die Hip-Hop-Playlist", sagt Pantalacci. "Mit dem starken Team von WePlay im Rücken und Universal als Partner ist HauteCouture perfekt aufgestellt, um für jeden Artist individuell die richtigen Kanäle zu bedienen."

Und auch WePlay-Geschäftsführer Elmar Braun freut sich, dass man mit HauteCouture eine perfekte Plattform für urbanen Sound bieten könne. Damit "ergänzen wir unsere Labelfamilie - eine kleine, feine Musikboutique, die nur Sound rausbringt, der uns allen hier gefällt und uns Spaß macht."