Events

Edith Jeske nimmt ersten Lyrikon in Empfang

Der Deutsche Textdichter-Verband und die GEMA-Stiftung haben einen neuen Preis für TextdichterInnen geschaffen. Bei der Premiere geht die Lyrikon getaufte Auszeichnung an Edith Jeske.

20.01.2021 11:12 • von
Mit der Urkune für den ersten Lyrikon von DTV und GEMA-Stiftung: Textdichterin Edith Jeske (Bild: Felix Pitscheneder)

Der Deutsche Textdichter-Verband (DTV) und die GEMA-Stiftung haben einen neuen Preis für TextdichterInnen geschaffen. Bei der Premiere geht die Lyrikon getaufte Auszeichnung an Edith Jeske. Die Textautorin, Librettistin und Gründerin der Celler Schule nahm den Award, der schon 2020 im Rahmen des coronabedingt ausgefallenen Mitgliederfestes des DTV hätte vergeben werden sollen, kürzlich verspätet entgegen.

Wie der DTV unter anderem via Facebook berichtet, besuchte dazu eine Delegation der GEMA-Stiftung Edith Jeske, um die Auszeichnung - unter Wahrung aller Hygieneregeln - zu überreichen. Jeske erhielt den Lyrikon demnach "nicht nur wegen ihres erfolgreichen Schaffens als Autorin für viele Schlager- und Chanson-KünstlerInnen, sondern auch für ihre jahrelange Arbeit im Dienste des textdichterischen Nachwuchses, der in der von ihr gegründeten und geleiteten Celler Schule gefördert wird".

Edith Jeske ist Gründerin der Celler Schule, Textautorin für Genres wie Musical, Schlager und Pop und langjährige Hochschuldozentin, unter anderem an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und der Popakademie in Mannheim. Jeske schrieb für Interpreten wie Wolfgang Petry, Roland Kaiser, Claudia Jung und DJ Ötzi. Die Liedtexte der Musicals "Swinging St. Pauli", "Das Organgenmädchen" und "Drei Haselnüsse für Aschenputtel" stammen ebenfalls aus Jeskes Feder. Sie übersetzte die Songtexte von "High Society" und "Blondinen bevorzugt". Gemeinsam mit Tobias Reitz veröffentlichte sie das erste deutschsprachige Handbuch für Songtexter. 2009 wurde sie als Librettistin mit dem Bolten-Baeckers-Preis ausgezeichnet. Beim Deutschen Musikautorenpreis der GEMA wirkte Edith Jeske erstmals 2015 in der Jury mit und vertrat dabei die Kategorie "Text Schlager".