Unternehmen

Oldenburg stellt sich mit Esperanza, Triepke Music und QED neu auf

Nach dem Tod von Werner Triepke im Frühjahr 2020 hat dessen langjähriger Geschäftspartner Frank Oldenburg seine Aktivitäten im Musikgeschäft neu sortiert. So führt er die Verlagsaktivitäten unter dem Namen Esperanza Musikverlag Frank Oldenburg fort.

18.01.2021 10:36 • von
Leitet Esperanza, Triepke Music und Quality Entertainment Distribution: Frank Oldenburg (Bild: QED)

Nach dem Tod von Werner Triepke - der langjährige Manager und Wegbegleiter von Freddy Quinn starb im Mai des vergangenen Jahres - hat dessen langjähriger Geschäftspartner Frank Oldenburg seine Aktivitäten im Musikgeschäft neu sortiert. So führt er unter unter anderem die Verlagsaktivitäten unter dem Namen Esperanza Musikverlag Frank Oldenburg und in der Rechtsform als e.K. fort. Dazu wurde der Esperanza Musikverlag Werner Triepke e umbenannt. Zudem stellte Oldenburg - um weiterhin nur eine Firma als eingetragener Kaufmann zu führen - die Tätigkeit des Gabriel Kent Musikverlag Edition Nordstern Ende 2020 ein und überführte die dort liegenden Rechte.

Am Hamburger Standort führt Oldenburg neben dem neu positionierten Esperanza Musikverlag auch die QED GmbH fort, aber auch die in Strande bei Kiel ansässige Werner Triepke Music GmbH mit den in den vergangenen 50 Jahren von Triepke produzierten Master- und Verlagsrechten.

Unter dem Dach des Esperanza Musikverlages werden nun die Editionen und Kataloge G.I.B. Music Edition, Rino Musikverlag, Gabriel Kent MV, die Edition Nordstern und Esperanza selbst geführt, lässt Oldenburg wissen: "Der bekannteste Titel dieser Verlagsgemeinschaft dürfte der Welthit 'Six Days On The Road' von Dave Dudley sein", heißt es aus Hamburg. "Eine Reihe anderer Countrytitel aus Nashville bereichern den Katalog genauso wie etliche Titel von Freddy Quinn oder Drafi Deutscher sowie die Hymne der Islandpferdereiter, 'The Magic 5'."