Anzeige

Events

Zweite Reeperbahn Focus Session nimmt Gestalt an

Am 19. Januar beschäftigt sich die zweite Reeperbahn Focus Session unter dem Motto "What's The Deal?" mit dem Brexit und dessen Folgen für die Musikwirtschaft. Zu den ersten bestätigten Sprechern gehört Julia Frank von Wizard Promotion.

17.12.2020 15:33 • von Dietmar Schwenger
Widmet sich dem Brexit: die Reeperbahn Focus Session am 19. Januar (Bild: Rocco Dipopa)

Anzeige

Am 19. Januar 2021 beschäftigt sich die zweite Reeperbahn Focus Session unter dem Motto "What's The Deal?" mit dem Brexit und dessen Folgen für die Musikwirtschaft. Zu den ersten bestätigten Sprechern gehören Julia Frank (Senior Executive Manager Touring, Wizzard Promotion), Dick Molenaar (Managing Director All Arts Tax Advisers), Kevin Offer (Tax Advisor, Hardwick & Morris), James Wright (Booker United Talent) und Tom Kiehl (Deputy CEO & Director of Public Affairs UK Music)..

Untersucht werden soll neben den praktischen Folgen für die Livebranche wie auch für den Bereich Recorded Musik auch, wie dann die Steuer- und Zollbestimmungen zwischen Großbritannien und der EU aussehen. Die Focus Session am 19. Januar ist gleichsam eine erweiterte Fortsetzung eines Eurosonic-Panels, der am 15. Januar das Motto "Unfck Brexit" ausgibt.

Wie bei der ersten Ausgabe ist MusikWoche Partner der Reeperbahn Focus Session, die am 3. Dezember 2020 für Schlagzeilen sorgte, als dort Bettina Hagedorn, Staatssekretärin im Finanzministerium, erstmals ankündigte, dass ihr Ministerium einen Milliardenbetrag für die Livebranche ausschütten will.