Anzeige

Livebiz

Finanzministerium schnürt Milliardenpaket für Musikwirtschaft

Bei einer Reeperbahn Festival Focus Session zum Thema Corona kündigte Bettina Hagedorn, Parlamentarische Staatssekretärin im Finanzministerium, am 3. Dezember einen Fonds in der Höhe von 2,5 Miliarden Euro für die Musikwirtschaft an.

04.12.2020 11:00 • von Dietmar Schwenger
Kündigte weitere Hilfen für die Livebranche an: Staatssekretärin Bettina Hagedorn (Bild: Bundesregierung)

Anzeige

Bei einer Reeperbahn Festival Focus Session zum Thema Corona kündigte Bettina Hagedorn, Parlamentarische Staatssekretärin im Finanzministerium, am 3. Dezember 2020 einen Fonds in der Höhe von 2,5 Milliarden Euro für die Musikwirtschaft an. Er soll für den Zeitraum Juni bis Dezember 2021, wenn möglicherweise Shows nur in begrenzten Umfang stattfinden dürfen, etwa die Unkosten ersetzen. Dadurch sollen auch Konzerte oder sonstige Veranstaltungen wieder realisierbar seien, die sich andernfalls wegen der Kapazitätsbeschränkung wirtschaftlich nicht lohnen würden. Zugleich sollen auch Hybridkonzerte dadurch finanziert werden.

"Wir wollen wieder Kultur ermöglichen", betonte Hagedorn in einer Runde, an der auch Stephan Thanscheidt (FKP Scorpio), Sandra Beckmann (#AlarmstufeRot) und Pamela Schobeß (Gretchen/Clubcommission) teilnahmen. Wie die Hilfe konkret aussehen und in der Praxis umgesetzt werden soll, sagte Hagedorn noch nicht, strich aber heraus, dass die Bundesregierung auch künftig der Branche helfen wolle.

Sie räumte ein, dass bislang nicht alle Hilfsprogramme passgenau gewesen seien. "Es ist ja nicht in unserem Interesse, dass wir Gelder zur Verfügung stellen, die dann aus verschiedenen Gründen nicht abgerufen werden." Auch wolle man Wege finden, um etwa den Soloselbständigen künftig besser zu helfen.

"Wir haben in der Krise gelernt, welch wichtiger Bestandteil Kultur für das Wohlergehen der Gesellschaft ist. Es ist wichtig, dass die Veranstaltungswirtschaft, sollte sich eine solche Pandemie wiederholen, nicht noch einmal in so eine Situation gerät", so Hagedorn.