Livebiz

World Club Dome Winter Edition fällt aus

Bernd Breiter und sein Team von BigCityBeats müssen "schweren Herzens" die für 8. bis 10. Januar 2021 vorgesehene Winter Edition des World Club Dome wegen der anhaltenden Corona-Einschränkungen absagen. Man hoffe nun auf die Las Vegas Edition im Juni in Frankfurt.

19.11.2020 17:06 • von Frank Medwedeff
Kann nicht stattfinden: die World Club Dome Winter Edition (Bild: BigCityBeats)

"Schweren Herzens" haben Bernd Breiter und sein Team am 18. November die für 8. bis 10. Januar 2021 vorgesehene BigCityBeats World Club Dome Winter Edition 2021 absagen müssen

"Das mag nicht das sein, was wir uns von der Regierung erhofft haben, aber werden wir den Kopf in den Sand stecken? Nein! Wir arbeiten schon jetzt an der BigCityBeats World Club Dome Las Vegas Edition 2021, und wir werden die Pforten des größten Clubs der Welt wieder öffnen. Ihr dürft gespannt sein!", wie es aus Frankfurt heißt.

"Wenn in der nächsten Zeit ein Corona-Impfstoff auf den Markt kommen sollte" werde die Las Vegas Edition im Juni 2021 "die erste Groß-Veranstaltung in dieser Form nach der Pandemie" sein, prophezeit Bernd Breiter, CEO BigCityBeats.

Die World Club Dome Winter Edition 2020 war für Breiters Unternehmen "das letzte große Event vor dem Lockdown" mit rund 100.000 Partygästen an drei Tagen in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena. Wenige Wochen später sei dann der Beschluss der Bundesregierung, sämtliche Kultur-Veranstaltungen wegen der Pandemie abzusagen, ein "Dolchstoß für die sechstgrößte Branche des Landes" gewesen, wie BigCityBeats zurückblickt.

Ungeahnt dessen seien die Planungen für die Ausgabe 2021 weitergelaufen. Da nun die Düsseldorfer Arena-Türen im Januar geschlossen bleiben müssen, konzentriere man sich nun "umso ehrgeiziger konzentriert im Headquarter des Frankfurter Familien-Unternehmens auf den Sommer 2021 - und somit auf die vielleicht größte Veranstaltung in der Historie von BigCityBeats". Und die Sterne stehen laut Breiter und Co. dank der Forschungsinstitute günstig, dass die Las Vegas Edition mit dem größten "Casino" der Welt als erstes Groß-Event in dieser Form nach der Covid19-Krise stattfinden könne.

Während BioNTech, Pfizer, Moderna und Co. kurz vor der Zulassung ihrer Impfstoffe stünden, plane man im Hause BigCityBeats weiter "hartnäckig" an der Ausgabe, zu der knapp 200.000 "WorldClubber erwartet werden". Stars wie Robin Schulz, Dimitri Vegas & Like Mike, Sven Väth,Timmy Trumpet, Sido, Nina Kraviz, Claptone, Steve Aoki oder Scooter stehen demnach in den Startlöchern, um im Deutsche Bank Park Frankfurt (ehemals Commerzbank-Arena) "die erste große Party mit allen Facetten der Clubmusik zu feiern" - auf der Mainstage vor 50.000 Gästen und außerhalb des Stadions auf dem Schwimmbad-, Wald- und Wiesengelände. "Alles natürlich in Abstimmung mit Ordnungsämtern und Gesundheitsbehörden - und unter der Voraussetzung, dass wir endlich wieder guten Gewissens zusammen 'the biggest Club in the World' feiern dürfen- größer und intensiver als je zuvor", wie Bernd Breiter und sein Mitarbeiterstab versichern.