Events

GEMA weitet Frist für Fred Jay Preis aus

Noch bis zum 14. November können Mitglieder der GEMA Songwriter für eine Auszeichnung mit dem Fred Jay Preis 2021 nominieren. Die Preisverleihung soll voraussichtlich am 8. Juni 2021 stattfinden.

09.11.2020 13:27 • von Jonas Kiß
Gewann 2019 den Fred Jay Preis: Mark Forster (Bild: Jens Koch)

Noch bis zum 14. November 2020 können Mitglieder der GEMA Songwriter für eine Auszeichnung mit dem Fred Jay Preis 2021 nominieren. Ursprünglich hatten sie bis zum 31. Oktober 2020 die Möglichkeit, Vorschläge einzureichen. Nun hat die GEMA die Frist um zwei Wochen verlängert.

Wichtigstes Kriterium sei dabei, neben der Mitgliedschaft in der GEMA, "der Nachweis von konstanten erfolgreichen Werken, die sich durch eine hohe sprachliche und außergewöhnliche wortgestalterische Qualität auszeichnen", wie die Verwertungsgesellschaft wissen lässt.

Zuletzt erhielt Mark Forster 2019 die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung, mit der die GEMA Textdichter ehrt, "die mit ihren Songs die deutschsprachige Musikkultur maßgeblich prägen".

Eine fünfköpfige Jury, die sich aus den ehemaligen Fred-Jay-Preisträgern Anna Depenbusch, Claudia Jung, Pe Werner, Burkhard Brozat und Frank Ramond zusammensetzt, wählt aus den Nominierungsvorschlägen den Preisträger für 2021 aus. Die Preisverleihung soll dann voraussichtlich am 8. Juni 2021 im Rahmen des Mitgliederfests der GEMA stattfinden.

Aufgrund der coronabedingten Veranstaltungsabsagen will die GEMA den Preisträger von 2020 einmalig als Sonderkategorie des Deutschen Musikautorenpreises am 25. März 2021 auszeichnen und in den Wochen davor bekanntgeben.