Anzeige

Unternehmen

Florian Drücke bleibt BVMI-Vorstandsvorsitzender

Florian Drücke ist am 5. November bei der Jahresversammlung der ordentlichen Mitglieder des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI) einstimmig für drei weitere Jahre als Vorstandsvorsitzender gewählt worden.

05.11.2020 18:16 • von Dietmar Schwenger
Wieder gewählt: Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender BVMI (Bild: Christoph Soeder)

Anzeige

Florian Drücke ist am 5. November 2020 bei der Jahresversammlung der ordentlichen Mitglieder des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) einstimmig für drei weitere Jahre als Vorstandsvorsitzender gewählt worden.

Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Frank Briegmann (CEO & President Central Europe Universal Music und Deutsche Grammophon), Bernd Dopp (Chairman & CEO Warner Music Central Europe) und Patrick Mushatsi-Kareba (CEO Sony Music GSA) bestätigt.

Konrad von Löhneysen (Geschäftsführer Embassy of Music) war bereits zwei Tage zuvor als Sprecher der außerordentlichen Mitglieder im Vorstand wiedergewählt worden. Insgesamt besteht der BVMI-Vorstand aus fünf Mitgliedern.

Wie die Versammlung der außerordentlichen Mitglieder am 3. November fand auch die Sitzung zwei Tage später als Videokonferenz statt.