Unternehmen

Gute Quartalszahlen für Sony trotz Corona

Die Sony Corporation hat Zahlen für das am 30. September zu Ende gegangene zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Der Gesamtkonzern legte beim operativen Einkommen deutlich zu bei stabilen Umsätzen. Im Aufwind ist auch trotz Coronakrise das Musiksegment.

28.10.2020 16:50 • von Frank Medwedeff
Legte im Segment Musik im abgelaufenen Geschäftsquartal bei den Umsätzen um gut fünf Prozent zu: Sony (Bild: Screenshot, sony.net)

Die Sony Corporation hat Zahlen für das am 30. September zu Ende gegangene zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt. Die Umsätze des Gesamtkonzerns beliefen sich demnach auf 2113,5 Milliarden Yen oder umgerechnet 17,26 Millliarden Euro - nahzu unverändert zum Vergleichsquartal 2019. Das Betriebsergebnis erhöhte sich gegenüber dem zweiten Quartal 2019 um 14 Prozent auf 317,8 Millarden Yen - nach derzeitigem Wechselkurs rund 2,6 Milliarden Euro.

Im Segment Musik legte Sony trotz der Corona-Krise im abgelaufenen Geschäftsquartal bei den Umsätzen um gut fünf Prozent auf 230,9 Milliarden Yen oder umgerechnet 1,89 Milliarden Euro zu. Die operativen Einnahmen wuchsen gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 15,4 Millarden Yen auf nunmehr 52,9 Milliarden Yen, was rund 430 Millionen Euro nach derzeitigem Wechselkurs entspricht. Die Zuwächse entstammen gestiegenen Erlösen im Bereich Recorded Music - wobei Streaming wieder Wachstumstreiber war, aber auch diverse pyhsische Veröffentlichungen starke Absatzzahlen erzielt hätten.