Unternehmen

SoundCloud-Gründer machen jetzt in Dance und sammeln 15 Millionen ein

Die SoundCloud-Gründer Eric Wahlforss und Alexander Ljung haben zusammen mit einem weiteren Partner ein neues Unternehmen aus der Taufe gehoben. Die neue Firma hört auf den Namen Dance, hat mit Musik allerdings nichts zu tun.

23.10.2020 17:18 • von
Setzen mit Dance einen E-Bike-Verleih auf (von links): die SoundCloud-Gründer Alexander Ljung und Eric Quidenus-Wahlforss mit ihrem Partner Christian Springub (Bild: Dance)

Die SoundCloud-Gründer Eric Quidenus-Wahlforss und Alexander Ljung haben ein neues Unternehmen aus der Taufe gehoben, und als Partner Christian Springub an Bord geholt, den Mitbegründer von Jimdo.

Die neue Firma hört auf den Namen Dance, hat mit Musik allerdings nichts zu tun. Vielmehr geht es um Elektromobilität: Schließlich will Dance E-Bikes im Abonnement vermieten - ein Modell, das einige Nutzer bereits vom niederländischen Unternehmen Swapfiets kennen könnten, dessen Fahrräder mit den blauen Vorderreifen seit einiger Zeit auch in manchen deutschen Städten im Straßenbild zu sehen sind. Dance will seine E-Bikes ab Anfang 2021 in Berlin anbieten, weitere europäischen Standorte sollen folgen und auch eine Expansion in den US-Markt können sich die Firmengründer vorstellen.

Das Trio kann beim Aufbau seiner aktuellen Aktivitäten auf eine millionenschwere Starthilfe setzen: ein Konsortium unter der Leitung der Beteiligungsgesellschaft Holtzbrinck Ventures, zuvor bereits mit Risikokapital bei unter anderem Zalando, Delivery Hero oder Flixbus dabei, stellte Gelder in Höhe von 15 Millionen Euro zur Verfügung.

In der Stadt und auf Strecken bis zu zehn Kilometern seien E-Bikes "das schnellste und effizienteste Transportmittel", heißt es aus dem Hause Dance zur Bekanntgabe der ersten Finanzierungsrunde. Allerdings seien diese Gefährte immer noch vergleichsweise "teuer in der Anschaffung und mühsam zu reparieren".

Text: Knut Schlinger