Events

popNRW-Preise vergeben

Mit Keshavara als "Outstanding Artist" und Iuma in der "Newcomer"-Kategorie räumten Kölner Acts die diesjährigen popNRW-Preise ab. Die Verleihung erfolgte im Rahmen der c/o pop xoxo in der Volksbühne am Rudolfplatz in der Domstadt.

22.10.2020 17:14 • von Frank Medwedeff
Stolze Siegerin in der Newcomersparte: Iuma (Mitte) mit Laudatorin Simone Sohn (1Live, links) und Moderatorin Anja Backhaus (Bild: Ant Palmer)

Am 21. Oktober 2020 haben das NRW KULTURsekretariat und der Landesmusikrat NRW die popNRW-Preise an "die herausragendsten Bands und vielversprechendsten Newcomer*innen" aus Nordrhein-Westfalen vergeben.

Der mit 10.000 Euro dotierte erste Preis in der Kategorie »Outstanding Artists« soll dem Kölner Musiker Keshav Purushotham die Gelegenheit geben, seinen Weg zu internationaler Präsenz weiter auszubauen. Mit seinem Projekt Keshavara mischt er indische Grooves mit HipHop und Pop-Elementen. Die Laudatio auf ihn hielt Francis Gay (Head of Music WDR Cosmo).

Mit der Sängerin Iuma durfte sich ebenfalls eine Künstlerin aus Köln über den den mit 2500 Euro dotierten Förderpreis als »Beste Newcomerin« freuen - gewürdigt in einer Laudatio von 1Live-Musikjournalistin und Jurymitglied Simone Sohn.

Erneut wurden auch die Zweitplatzierten beider Kategorien mit weiteren Preisen bedacht. So stiftet die Ströer Media GmbH den Bands Acua aus Köln und Loki aus Paderborn Medienkampagnen im Wert von 1500 Euro beziehungsweise 500 Euro.

Die Verleihung fand in der Volksbühne am Rudolfplatz in Köln im Rahmen der c/o pop xoxo statt. Etwa 70 Nominierte sowie Akteure aus der Musikbranche waren vor Ort anwesend, "mehrere hundert weitere" verfolgten demnach die Verleihung per Livestream. Durch den Abend führte wie gewohnt die Radio- und TV-Moderatorin Anja Backhaus.