Unternehmen

Spotify überholt Apple als beliebteste Podcast-Plattform

Spotify hat Apple als die am meisten genutzte Podcast-Plattform überholt. Laut einer neuen Studie von Midia hörten 42 Prozent der Befragten im zweiten Quartal 2020 Podcasts über Spotify.

22.10.2020 09:18 • von Jonas Kiß
Hat gegenüber Apple deutlich aufgeholt: Spotify liegt laut Midia-Analysen im Podcast-Ranking vorn (Bild: Midia Research)

Spotify hat Apple inzwischen als die am meisten genutzte Podcast-Plattform überholt. Das geht zumindest aus einer neuen Erhebung der britischen Analysten von Midia hervor, für die das Unternehmen Daten seiner vierteljährlich durchgeführten Konsumentenbefragung heranzog. Im vierten Quartal 2019 lag Spotify laut Angaben der Analysten noch ein zweiter Stelle bei den beliebtesten Plattformen für Podcasts. Nun nutzten 42 Prozent der Podcast-Hörer im zweiten Quartal 2020 Spotify, noch vor Apple Podcasts auf dem zweiten Platz und Google Podcasts an dritter Position.

Für den Bericht hat Midia eine Umfrage mit rund 6000 Teilnehmern aus den USA, Kanada, Australien, Großbritannien, Deutschland und Frankreich gestartet; auf die Podcast-Fragen gingen 780 Antworten ein. Die Studie soll einen Überblick über das Podcast-Nutzerverhalten geben, aber auch abbilden, wer die Podcast-Hörer sind, wie es sich mit dem Hören von Radio- und Musik-Streams verhält und welche Plattformen die Hörer für ihre Podcasts aufsuchen.

Midia streicht zudem heraus, dass Rundfunkanstalten eine wichtige Rolle für die Zukunft von Podcasts spielen könnten, sich dabei aber "nicht allein auf die Stärke ihrer Inhalte und ihres Programms" verlassen dürften, während Spotify auf eine "enge technologische Integration" von Musik und Podcasts setze.