Unternehmen

Roba und Edition TheJagency verlängern Zusammenarbeit

TheJagency setzt auch künftig auf Roba Music. Der Hamburger Verlag kümmert sich unter anderem um die kreative wie administrative Betreuung der Künstler, die bei der 2014 von Robin Jagielski in Bonn gegründeten Agentur unter Vertrag stehen.

14.10.2020 13:59 • von Dietmar Schwenger
Bleiben Partner: Robin Jagielski (links, TheJagency) und Christian Baierle (Roba) (Bild: Roba Music)

TheJagency setzt auch künftig auf Roba Music. Der Hamburger Verlag kümmert sich unter anderem um die kreative wie administrative Betreuung der Künstler, die bei der 2014 von Robin Jagielski in Bonn gegründeten Agentur unter Vertrag stehen. Das umfasst die Streaming-Abrechnungen der Verwertungsgesellschaften und der Einsatz von Autoren zu Online-Writing-Sessions von Roba und The Jagency.

TheJagency konzentrierte sich ursprünglich auf die Vertretung von Acts im Live-Bereich, ist mittlerweile aber auch Managementagentur tätig. Der Schwerpunkt von TheJagency liegt auf elektronischer Musik. Zur Philosophie der Agentur gehört es auch, Künstler umfassend aufzubauen - von der Suche nach den richtigen Label-Partnern bis hin zur gemeinsamen Vermarktung mit Marken und Brand-Aufbau.

Roba-Geschäftsführer Christian Baierle freut sich über die Verlängerung, sei dies doch immer ein Zeichen dafür, dass der Editionspartner mit der Zusammenarbeit äußerst zufrieden sei. "Robin Jagielski gehört zu der aufstrebenden Riege deutscher Musikmanager, die dem Business in den nächsten Jahren ihren Stempel aufdrücken werden. Dabei ist er professionell und hervorragend vernetzt - und das alles mit einer großen Leidenschaft für die Musik."

Jagielski lobt, dass Roba als einer der ersten das Potenzial in den Ideen der Agentur und ihrer Arbeitsweise erkannt habe. "Roba war früh ein motivierter Partner, dem wir mit viel Dank und Freude unsere Loyalität in unserer Editionsverlängerung zusichern möchten."