Unternehmen

da music und Zoom Music schließen Vertriebsvertrag

Zoom Music, eine Division der Schweizer Firma Star Productions, arbeitet im Vertriebsbereich künftig mit da music zusammen. Erste gemeinsame Projekte stehen fest, darunter eine Single von Olaf Henning und ein Album der MusikApostel.

01.10.2020 11:03 • von
Arbeitet seit dem Frühjahr 2020 mit Zoom Music zusammen: Olaf Henning (Bild: Zoom Music)

Zoom Music, eine Division der Schweizer Firma Star Productions, arbeitet im Vertriebsbereich künftig mit da music zusammen. "Wir möchten die jahrzehntelangen Erfahrungen und vertrieblichen Kontakte von da music mit unseren vielschichtigen Entertainment-Dienstleistungen verquicken, sodass wir auf Trends und Entwicklungen noch flexibler reagieren und am Markt somit mehr bewegen können", kommentiert bei Zoom Music Label-Chef Beat Müller die Kooperation mit da music.

Erste gemeinsame Projekte stehen fest: Während der Remix von "Ich schwöre" von Olaf Henning, der im Frühjahr 2020 bei Zoom Music unterschrieb, bereits digital verfügbar ist, folgt das Album "Die ersten Erfolge" der MusikApostel am 2. Oktober. Dank vorheriger Verkaufs- und Streamingerfolge seien für beide Neuheiten "vertriebliche Erfolge zu erwarten", heißt es aus dem Hause da music. Zum Künstlerstamm von Zoom Music zählen außerdem unter anderem die Schweizer Sängerin Cristina Maria Sieber, der Elsässer Tom Mathis oder Franziska und Julia, die als Geschwister David bekannt wurden. Das Portfolio des Unternehmens umfasst zudem verschiedene Verlage, Partnerstudios und Sublabels, aber auch eine eigene Event- und Konzertabteilung.

Bei da music freut sich Vertriebschef Andreas Hankofer auf die Zusammenarbeit:"Zoom Music bei da music ist ein starkes Joint Venture und eine strategisch zukunftsweisende Partnerschaft, auf die wir uns freuen!"