Unternehmen

Deutsche Grammophon feiert Preise beim Festival Golden Prague

Bei der 57. Ausgabe des internationalen Fernseh- und Film-Festivals Golden Prague in Prag wurden die Produktionen "Hope@Home" und "Sleep" am 26. September mit einem Czech Crystal ausgezeichnet.

29.09.2020 17:04 • von Jonas Kiß
Bei der virtuellen Ausgabe von Golden Prague ausgezeichnet: Daniel Hope (Bild: Deutsche Grammophon)

Bei der 57. Ausgabe des internationalen Fernseh- und Film-Festivals Golden Prague in Prag wurden die Produktionen "Hope@Home" und "Sleep" am 26. September 2020 mit einem Czech Crystal ausgezeichnet.

Der Preis als bester Musik-Dokumentarfilm ging an Max Richters "Sleep", "ein audiovisuelles Porträt von Richters kontemplativer Arbeit vor dem Hintergrund eines Open-Air-Konzerts seiner achtstündigen Komposition". Laut Jury dokumentiere die Produktion von JA Films, Globe Productions und Deutsche Grammophon, die im internationalen Vertrieb bei EagleRock ist, "auf wunderbare Weise die Kraft von Max Richters gewagtem Werk" und setze "einen brillanten Kontrapunkt zu unserem hektischen Leben".

Für "Hope@Home", produziert von Arte und Kobalt Productions, gab es auf der virtuellen Gala in der tschechischen Hauptstadt den Preis als beste Konzert-Performance. Highlights der Hauskonzerte von Daniel Hope sind im August als Album bei Deutsche Grammophon erschienen, wo der britische Geiger seit 2007 als Exklusivkünstler unter Vertrag steht.

"Herzliche Glückwünsche an Daniel Hope und Max Richter sowie die jeweiligen Produzenten und Regisseure!", gratuliert Clemens Trautmann, Präsident von Deutsche Grammophon: "Wir freuen uns sehr, dass ihre außerordentlichen Kreativleistungen von der Jury des Festivals 'Golden Prague' erkannt und gewürdigt wurden. Mit solchen Partnern zusammenarbeiten zu können, ist für uns sehr inspirierend. Insgesamt unterstreichen die Auszeichnungen und Nominierungen unser Engagement, den TV- und Videomarkt für klassische Musik um relevante künstlerische Perspektiven und erfolgreiche Programme zu bereichern."