Unternehmen

Get Physical Music und Zebralution gründen Get Digital

Get Physical Music und Zebralution haben das Projekt Get Digital ins Leben gerufen. Zusammen will man Label-Management- und Vertriebsdienste auf globaler Ebene anbieten. Den Anfang macht dabei Brasilien, wo Get Digital mit Leo Janeiro als lokalem Partner startet.

29.09.2020 15:31 • von Jonas Kiß
Freut sich mit Get Digital loszulegen: Roland Leesker (Bild: Marie Staggat)

Get Physical Music und Zebralution haben das Projekt Get Digital ins Leben gerufen. Das Label-Management-Team rund um Get Physicals Geschäftsführer Roland Leesker soll sich um alle Fragen des Labelmanagements bei Get Digital kümmern, während Zebralution sein Know-how und seine Technologie in Sachen Vertriebsdienstleistungen zur Verfügung stellen will.

Zusammen will man Label-Management- und Vertriebsdienste auf globaler Ebene anbieten. Den Anfang macht dabei Brasilien, wo Get Digital mit dem ehemaligen Universal Music A&R Leo Janeiro als lokalem Partner startet. Janeiro, laut Get Digtial "einer der erfolgreichsten House Music-DJs des Landes", soll das Repertoire von Get Digital/Zebralution vor Ort vertreten und gleichzeitig als A&R-Manager für brasilianische Labels fungieren, die über Get Digital/Zebralution europa- und weltweit beraten und vertrieben werden wollen.

Zu den Labels von Get Physical, die von Beginn an Teil von Get Digital sein sollen, gehören Avotré, Afro Acid Digital, Bantwanas Collective, City Fox, Cocada Music, CLR, Festina Lente, Kindisch, Metaphysical, Poesie Musik, Tropical Beats, Otherwise Records, Warung Recordings, Words Not Enough und Swoon Recordings.

Neben klassischem Produktmanagement kümmert sich Get Digital auch um Marketing- und PR-Beratung, Hilfe bei der Vertragserstellung oder das Monetarisieren sogenannter Neighbouring Rights. Als weitere Optionen bietet Get Digital A&R-Consulting, Royalty-Accounting und Publishing Services. Außerdem wird das globale Netzwerk von Get Physical in das Service-Portfolio von Zebralution integriert. Ziel sei es, "Labels aus dem aktuellen Zebralution Roster zu ermöglichen, von maßgeschneiderten lokalen Promotion-Kampagnen für ihre Releases, sowie von erfolgreichen Playlist-Platzierungen zu profitieren", wie es aus Berlin heißt.

"Wir freuen uns sehr, unsere Beziehung und Zusammenarbeit mitGet Physical intensivieren zu können", sagt Oke Göttlich, Managing Director Music Zebralution: "Die Bündelung unserer Ressourcen ist ein grundlegender Schritt, um in verschiedene Länder zu expandieren und die lokale Expertise in schnell wachsenden Märkten wie Brasilien zu nutzen. Mit einem soliden Fundament, das auf Finanztransaktions- und Musikdienstleistungsexpertise auf globaler Ebene basiert, wollen wir eine nachhaltige und verantwortungsvolle Struktur für lokale Labels in Brasilien aufbauen. Wir freuen uns auf dieses neue Projekt und darauf, Leo in unserem Team willkommen zu heißen."

Leo Janeiro, A&R Get Digital/Cocada Music, ist sehr glücklich, als Teil dieses Teams die Möglichkeit zu haben, "mit dem zu arbeiten, was ich wirklich liebe: Nämlich mit Musik. Brasilien hat eine unglaubliche Vielfalt an Genres und so viele großartige Künstler*Innen zu bieten, die Teil der kulturellen DNA dieses Landes sind. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir die Heimat einer solchen Vielfalt von Talenten sind. Mit Get Digital wollen wir helfen, das musikalische und wirtschaftliche Potential dieses Musikmarktes zu entwickeln, ein partnerschaftliches Umfeld aufzubauen, lohnende Projekte zu fördern und eine nachhaltige Arbeit auf der Grundlage gemeinsamer Ideen zu verwirklichen."

Das Zielt für Roland Leesker, Managing Director Get Physical, ist es, "neue Labels zu finden und Partnerschaften mit ihnen einzugehen, die sowohl vom weltweiten Vertrieb von Zebralution als auch vom Label-Management-Know-how von Get Physical profitieren wollen".

"Gleichzeitig beabsichtigen wir, einen beidseitigen Austausch zu schaffen, indem wir das Repertoire von Zebralution in ganz Südamerika vertreten. Außerdem werden wir ein Playlist-Netzwerk aufbauen, um Repertoire von Zebralution und aus dem Get Digital Label Pool zu vermarkten. Wir freuen uns loszulegen, mehr über die Musikkulturen der ganzen Welt zu erfahren, einen fairen Service anzubieten und unserenPartner*Innen mit unserer langjährigen Erfahrung zur Seite zu stehen: Let's Get Digital!", so Leesker weiter.