Unternehmen

Warner Chappell lancierte virtuelles Produzentencamp

Warner Chappell Music Germany hat gemeinsam mit A&R-Teams aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Kanada, Italien, Spanien, den Niederlanden, Skandinavien sowie Lateinamerika das erste Global Virtual Producer Camp organisiert. Dazu vernetzten sich Rap-Produzenten aus aller Welt.

18.09.2020 12:44 • von Frank Medwedeff
Erschufen gemeinsam Beats und Rapsongs: Teilnehmer des Global Virtual Producer Camps (Bild: Warner Chappell)

Warner Chappell Music Germany hat gemeinsam mit A&R-Teams aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Kanada, Italien, Spanien, den Niederlanden, Skandinavien sowie Lateinamerika das erste Global Virtual Producer Camp organisiert.

Per Zoom vernetzten sich dabei Rap-Produzenten aus aller Welt und arbeiteten in wechselnden Sessions. An dem dreitägigen Camp nahmen aus Deutschland Young Mesh, Frio, Deats, Kyree und Sizzy teil.

Die Teilnehmer zeigten sich laut Warner Chappell "begeistert von der Möglichkeit, ihr internationales Netzwerk weiter auszubauen und mit spannenden Producern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten". So entstanden bei Sessions mit unter anderen Cheeze Beatz (USA), Young Forever (Schweden), Lil Mexico Beats (USA), DJ Maff (Südamerika) und Slade da Monsta (USA) Beats und Songs. Das Virtual Global Producer Camp ist Teil von Warner Chappells Strategie, das weltweit in allen Märkten erfolgreiche Genre Rap noch besser zu vernetzen und den Autoren über das Netzwerk des Verlags spannende Projekte zu ermöglichen.