Unternehmen

Mungo Jerry sieht ewigen Sommerhit als "Gottesgeschenk"

Mit "In The Summertime" schuf Ray Dorset mit seiner Band Mungo Jerry 1970 den ultimativen Sommerhit und eine der erfolgreichsten Singles aller Zeiten. MusikWoche beleuchtet zum 50. ­Jubiläum Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte des Ohrwurms.

01.09.2020 10:05 • von Frank Medwedeff
Arbeiten seit Jahrzehnten zusammen: Ray Dorset alias Mingp Jerry (links) und Hans Derer (7us media group, Derer Consulting) (Bild: Miguel Dorset)

Am 15. August 1970 stand "In The Summertime" von Mungo Jerry erstmals auf Platz eins der Singlescharts in Deutschland. Insgesamt ging der Song in jenem Jahr in mehr als zwei Dutzend Ländern auf die Pole Position, darunter in Großbritannien, Frankreich, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, in Italien, Irland, Schweden, Norwegen, Kanada, Australien oder Neuseeland. In den USA kam der schmissige, leichtfüßige Sommerhit auf Rang drei. Die Gesamtverkaufszahl des Songs soll sich mittlerweile der Marke von 40 Millionen annähern.

"In The Summertime" gilt als der größte Sommerhit aller Zeiten, wofür sein Verlagspartner Sony/ATV Ray Dorset auch bereits im Jahr 2000 mit einem speziellen Award auszeichnete. Die Wikipedia-Liste der meistverkauften Singles der Geschichte führt seinen Welterfolg auf dem dritten Platz hinter Bing Crosbys "White Christmas" und Elton Johns "Candle In The Wind 1997".

In Großbritannien kam »In The Summertime« auf Dawn Records, einem damaligen Tochterlabel von Pye Records, bereits Ende Mai 1970 als erste Maxi-Single der Welt auf den Markt und erst mit Verzögerung als "normale" 7-Inch-Single mit 45 Umdrehungen pro Minute Abspielgeschwindigkeit. Im Lauf der Jahrzehnte entstanden unzählige Coverversionen des Songs. Zum Beispiel Elton John, Billy Idol und selbst Bob Dylan sangen "In The Summertime"; zu einem internationalen Hit wurde die 1995er Fassung von Shaggy feat. Rayvon - mit Beteiligung von Mungo Jerry.

Ray Dorset, der den Bandnamen Mungo Jerry längst zu seinem persönlichen Künstlernamen gemacht hat, erinnert sich, wie der Smash-Hit entstand: "Die Melodie fiel mir eines Abends ein, als ich mit der Secondhand-Fender-Stratocaster herumprobiert habe, die ich gerade in einem Musikladen in West-London ergattert hatte. Am nächsten Morgen ging sie mir weiterhin nicht aus dem Kopf, und ich beschloss, einen Text dafür zu schreiben. Beim Tagträumen ­hatte ich innerhalb weniger Minuten die Idee für die Lyrics." Mit "In The Summertime" habe er »eine Art Feier des Lebens geschaffen - aber nicht nur meines eigenen, sondern auch aus der Sicht vieler anderer Menschen«.

Im Studio sei die Aufnahme des Tracks ein "ziemlich einfacher Prozess" gewesen - aber "wie bei allen anderen 16 Titeln, die ich für das erste Mungo-Jerry-Album einspielte, viel mit spontanem, fantasievollem und zu jener Zeit unkonventionellem Input".

"Die Begleitung haben wir zuerst aufgenommen - elektrische Gitarre, Kontrabass, Banjo und Klavier. Paul King fügte den Jug-Part hinzu, und ich zwei Gesangsspuren - inklusive der Mundpercussion - sowie akustische Gitarre, die Cabasa und den gestampften Ryhthmus." Dass der Song Nummer eins in den Charts war, habe er registriert, als er ein Musikmagazin durchblätterte, während er für einen Gig für eine Fernsehshow in Deutschland unterwegs war. "Was mich besonders überraschte, war, dass 'Mighty Man', der Track, der damals auch mit auf der Single war, ebenfalls die Top 20 erreichte".

Den ganzen Sommer 1970 hinweg bekamen Mungo Jerry immer mehr Anfragen aus ganz Europa und aus anderen Kontinenten. "Es war eine Zeit des endlosen Reisens von Land zu Land und von Ort zu Ort. Das Leben wurde nie mehr so, wie es war, bevor ich diesen ikonischen Song komponiert und aufgenommen hatte", resümiert Dorset. "Dieser Song feiert das Leben und hat Millionen von Leuten aus aller Welt viel Glück und schöne Erinnerungen beschert, und wird bis heute immer wieder neu entdeckt von deren Nachwuchs. Es war ein Gottesgeschenk, fähig zu sein, so etwas erreicht zu haben, und ich werde dafür für immer dankbar sein."

Die Vermarktungsrechte für "In The Summertime" liegen bei BMG. Didier Dehauteur, Vice President International Catalogue Marketing bei BMG Rights Management UK, erklärt: 'In The Summertime' ist wohl der bekannteste und beliebteste Sommersong aller Zeiten. Nachdem er einer der meistverkauften Singles der Popmusikgeschichte wurde, der die 30-Millionen-Marke überschritten hat und vor 50 Jahren die Charts rund um die Welt angeführt hat, ist es kein Zufall, dass weiterhin neue Generationen den Song als die perfekte Sommerhymne rezipieren. Das unbestreitbare Talent seines Komponisten, Mungo Jerry hat eine generationen-, Religions- und geschlechterübergreifende Hymne geschaffen", die dem Zahn der Zeit getrotzt habe.

"Der Song ist handwerklich perfekt und hatte weder Remixe noch Modernisierung nötig, während er noch immer von aufstrebenden Musikern rund um die Welt gecovert wird. Er ist ein wahrer Segen. Es ist unser Privileg und unsere Verpflichtung, den Song mit den modernsten Marketinginstrumenten zu unterstützen, damit er seine lange Reise durch mehr und mehr Generationen fortsetzen kann. Genau das tun wir mit dem neuesten Lyrics-Video, das in diesem Sommer zu seinem 50. Geburtstag veröffentlicht worden ist", so Dehauteur weiter.

Der angesprochene animierte Videoclip des "Official Lyrics Videos« zu "In The Summertime" generierte schon um die 300.000 Aufrufe. Im Jubiläumsjahr sind der Hit und sein Schöpfer trotz Coronakrise multimedial stark präsent. In Ray Dorsets Heimat Großbritannien strahlte die BBC eine Dokumentation über Mungo Jerry aus. In Deutschland gehörten etwa ein Besuch im ZDF-"Fernsehgarten", ein Beitrag in der "Bild am Sonntag", eine Special-Ausgabe des Oldiemagazins "Good Times" und Features in diversen Radiosendern zu den Promotionaktivitäten zum Jubiläum, die Hans Derer koordiniert, der seit 20 Jahren mit dem im englischen Bournemouth lebenden Künstler zusammenarbeitet. Derer hat auf seinem Label 7us mit den Studioalben "XStreme" und "Touch The Sky" und dem wiederveröffentlichten Sampler "Cocktail" mit Kommentaren des Künstlers zu seinen Hits drei Alben von Mungo Jerry im Angebot und bietet diese auch vergünstigt im Paket an.

Hans Derer schwärmt: "Ray ist eine einzige Kreativ-Fabrik, sowohl musikalisch als auch im Business - ständig in Bewegung, ständig auf dem Sprung. Auch mit seinen inzwischen 74 Lenzen ungeheuer viril und jugendlich wirkend, tough, voller Tatendrang und mit neuen Ideen am Start. Bevor andere überhaupt wussten, was Digitalisierung bedeutet, machte er schon erfolgreich Business im Netz. Ich kenne niemanden, der derart auf der Höhe der Zeit agiert wie Ray."

Der Vollblutmusiker, der in der Bluesrockband Katmandu in den Achtzigern kurz mit Fleetwood-Mac-Gründer Peter Green zusammenspielte, fordere zwar viel, aber gehöre zu den Künstlern, "die gute Leistungen auch wertschätzen. Kurzum: Es macht ganz einfach Spaß, mit ihm zu arbeiten", so Derer, und fügt an: "Seine Söhne, vor allem Phillip, ein weltweit gefragter erfolgreicher Social Media Manager, und Miguel, ein hervorragender Fotograf, der sämtliche offizielle Fotos seines Vaters macht, halten ihn ebenso auf Trab wie James Dorset, der - Inhaber eines eigenen Labels - seinem Vater mit Mungos Boot Power Band, in der über 100 Musiker*innen auf Zoom die offizielle Jubiläumsversion von 'In The Summertime' performten, ein wahrlich schönes Geschenk machte."

Gerne wäre Mungo Jerry zum runden Jubiläum des Welthits getourt - gerade in Deutschland, inzwischen seinem "wichtigsten Markt", wie Hans Derer anmerkt. Der hiesige Bookingpartner Hypertension hatte für den Herbst eine Clubtour geplant, doch die fällt der Coronakrise zum Opfer. Vielleicht geht ja 2021 wieder was, wenn mit Dorsets 75. Geburtstag das nächste Jubiläum ansteht.