chartwoche.de

earMusic verleiht Gold an Deep Purple

In den Midweek Charts steht das aktuelle Album von Deep Purple, "Whoosh!" bereits auf Rang eins. Und auch das Vorgängeralbum, "InFinite", bleibt erfolgreich. Für 100.000 verkaufte Einheiten gab es nun vom Edel-Label earMusic dafür Gold.

13.08.2020 13:08 • von Dietmar Schwenger
Mit Gold in der Hand: Steve Morse (links) und Roger Glover von Deep Purple (Bild: Edel)

In den Midweek Charts von GfK steht das aktuelle Album von Deep Purple, "Whoosh!" bereits auf Rang eins. Und auch das Vorgängeralbum, "InFinite", bleibt erfolgreich. Für 100.000 verkaufte Einheiten gab es nun vom Edel-Label earMusic dafür Gold.

"inFinite" sei nach seiner Veröffentlichung im Jahr 2017 "schlagartig" eines der erfolgreichsten Alben in der gesamten Diskographie der Band geworden. Der Longplayer brach zahlreiche Chartsrekorde von Deep Purple aus den vergangenen 50 Jahren. So schnitt es weltweit in den Hitlisten besser ab als jedes Studioalbum seit dem 1984 veröffentlichten Reunion-Album "Perfect Strangers".

"InFinite" stieg 2017 direkt auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts ein und erreichte die Top 10 in zehn anderen Ländern. Neben Deutschland gab es dafür auch Gold in Russland, Tschechien, Ungarn und Polen, nachdem die Band bereits in den 70er-Jahren im damaligen Ostblock sehr beliebt war.

Das Album war seinerseits der Nachfolger des ebenfalls vergoldeten Studioalbums "Now What?!" aus dem Jahr 2013, das in fünf europäischen Ländern auf Platz 1 einstieg, darunter Deutschland. Weltweit erreichte es in 15 anderen Ländern ebenfalls die Top 10.

"So sehr wir uns darüber freuen, dass Künstler heutzutage problemlos Songs außerhalb eines Abum-Zyklus veröffentlichen können, zeigt dieser Award doch, dass es glücklicherweise noch immer eine große Anzahl an Menschen gibt, die gewillt sind, sich deutlich mehr als nur fünf Minuten hinzugeben, wenn es um ihre liebsten Bands geht", sagt Max Vaccaro, General Manager earMusic.

"InFinite" sei ein großer weltweiter Erfolg gewesen, mit Hamburg und ganz Deutschland als Dreh- und Angelpunkt. Er basiere auf einer engen Zusammenarbeit von Band und Label, so Vaccara weiter. "Es ist unbestreitbar, dass es ein besonderer und stolzer Moment für unser Label ist, nun bereits mit zwei Deep-Purple-Alben in Folge Gold-Status erlangt zu haben (beide zudem auf Platz eins der Deutschen Album Charts)."

Eine ausführliche Vorstellung von "Whoosh!" finden MusikWoche-Abonnenten in der Ausgabe 32/33 und dem entsprechenden Livepaper.