Livebiz

Lieberberg optimistisch bei Düsseldorfer Konzert

Marek Lieberberg "rechnet eigentlich nicht" damit, dass Live Nation noch die Genehmigung für das Konzert in Düsseldorf entzogen wird. "aber in dieser polarisierten, aufgeheizten Atmosphäre ist vieles denkbar".

13.08.2020 10:26 • von Dietmar Schwenger
Wünscht sich mehr Unterstützung von der Politik: Marek Lieberberg, CEO Live Nation GSA (Bild: Live Nation)

Marek Lieberberg "rechnet eigentlich nicht" damit, dass Live Nation noch die Genehmigung für das Konzert in Düsseldorf entzogen wird. "aber in dieser polarisierten, aufgeheizten Atmosphäre ist vieles denkbar", sagte der CEO Live Nation GSA dem "Handelsblatt". Er betonte, dass die Stadtverwaltung ihm alle nötigen Genehmigungen erteilt habe.

Den aktuellen Disput habe er nicht provoziert, er zwischen zwei Fronten geraten, so Lieberberg, der damit auf das Fernduell zwischen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und seinem bayerischen Kollegen Marküs Söder anspielt, die sich beide kritisch zu Großevents in Pandemiezeiten geäußert haben.

Von der Politik wünscht sich Lieberberg im "Handelsblatt" vielmehr ein "verlässliches Wiedereinstiegsszenario" und "endlich nachhaltige Unterstützung". "Ich mache der Politik nicht den Lockdown per se zum Vorwurf, sondern dass sie in unserem Fall bislang keinerlei Perspektiven aufzeigt und dass eine zeitliche Begrenzung der Maßnahmen fehlt."