Unternehmen

NRW schreibt 15.000 Stipendien in Höhe von je 7000 Euro aus

Noch bis zum 30. September können sich freischaffende Künstler, deren Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen liegt, für ein mit je 7000 Euro dotiertes Stipendium bewerben. Für das umfangreiche Programm in Höhe von 105 Millionen Euro schreibt die Landesregierung insgesamt 15.000 Stipendienplätze aus.

11.08.2020 13:44 • von Jonas Kiß
Stellt Künstlern in NRW "unkomplizierte Hilfe" in Aussicht: Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (Bild: Bettina Engel-Albustin_MKW 2017)

Noch bis zum 30. September 2020 können sich freischaffende professionelle Künstler, deren Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen liegt, für ein mit je 7000 Euro dotiertes Stipendium bewerben.

Mit dem umfangreichen Stipendienprogramm unter dem Namen "Auf geht's!" in Höhe von 105 Millionen Euro will die Landesregierung Künstler dabei unterstützen, "ihre Arbeit trotz der weiterhin notwendigen Einschränkungen durch die Corona- Pandemie fortzusetzen" und schreibt insgesamt 15.000 Stipendienplätze aus.

"Mit einem unbürokratischen Antragsverfahren wollen wir den freischaffenden Künstlerinnen und Künstlern im Land eine möglichst unkomplizierte Hilfe zukommen lassen", sagt Isabel Pfeiffer-Poensgen, Kultur- und Wissenschaftsministerin von Nordrhein-Westfalen.

Ziel sei es, "die finanziellen Sorgen der Freischaffenden für die kommende Zeit zu mildern und ihnen so den Freiraum zu verschaffen, sich wieder voll auf ihre Kunst konzentrieren zu können."

Detaillierte Informationen zum Antrag auf ein Stipendium hält die NRW-Landesregierung auf ihren Onlineseiten bereit.