Livebiz

Crowdfunding-Kampage soll Maifeld Derby retten

Wegen der Corona-Krise musste die Übergangsausgabe "9 1/3" des Maifeld Derbys in diesem Jahr ausfallen. Deswegen haben die Mannheimer Festivalveranstalter ein Crowdfunding gestartet, das über die Zukunft des finanziell angeschlagenen Festivals entscheiden soll.

06.08.2020 14:26 • von Dietmar Schwenger
Soll die alte Veranstaltungsfirma entschulden: eine Crowdfundingkampagne für das Maifeld Derby (Bild: Maifeld Derby)

Wegen der Corona-Krise musste die Übergangsausgabe "9 1/3" des Maifeld Derbys in diesem Jahr ausfallen. Deswegen haben die Mannheimer Festivalveranstalter eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die über die Zukunft des finanziell angeschlagenen Festivals entscheiden soll.

"Lange haben wir nix von uns hören lassen, aber heute geben wir den Startschuss für unser finales #Aufgalopp21 Crowdfunding. Wir müssen dringend die Entscheidung treffen, ob das zehnte Maifeld Derby Jubiläum vom 11. bis 13. Juni 2021 stattfinden kann", heißt es aus Mannheim. 2019 sei das Maifeld Derby "unter den kalkulatorischen Erwartungen" geblieben, auch sei keine Quersubventionierung durch "kommerzielle Konzerte" möglich gewesem, da diese "gewaltig floppten".

"Nun gilt es die bisher veranstaltende Maifeld Derby UG zu entschulden und zu liquidieren. Erst dann kann es 2021 mit der neu gegründeten, gemeinnützigen Popkultur Rhein-Neckar-Maifeld gGmbH weitergehen", erläutern die Veranstalter und richten sich direkt an die Besucher. "Wir sind uns natürlich darüber im Klaren, dass Eure Solidarität gerade an allen Ecken und Enden gefordert ist. Aber wir haben uns auch bewusst für diesen Weg entschieden, nachdem viele von Euch Hilfe angeboten haben."