Events

Clean Bandit lancieren virtuelles Festival gegen Hunger

Die britische Electropopband Clean Bandit richtet am 8. August in Kooperation mit Global Citizen ein virtuelles Festival unter dem Motto "House Party Against Hunger" aus. Damit will die Band den Kampf gegen durch die Corona-Pandemie verschärfte Hungersnöte weltweit unterstützen.

05.08.2020 15:23 • von Frank Medwedeff
Wollen auf das Problem des durch Corona noch zunehmende Problem an Hunger leidender Menschen in der Welt aufmerksam machen: Clean Bandit (Bild: Warner Music)

Die britische Electropopband Clean Bandit richtet in Kooperation mit Global Citizen am 8. August ab 13 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit ein virtuelles Festival unter dem Motto "House Party Against Hunger" aus.

Die Band will damit den Kampf gegen weltweiten Hunger "in einer Zeit unterstützen, da die Pandemie die Zahl vom Verhungern bedrohter Menschen rund um die Welt zu verdoppeln droht", wie ihre Plattenfirma Warner Music meldet.

Für ihre "House Party Against Hunger" versammeln Clean Bandit demnach "ein handverlesenes Line-up von DJs und Talenten aus aller Welt", darunter diverse langjährige Freunde und Kreativpartner der Band. Clean Bandit selbst eröffnen das Programm mit einem besonderen "Back-to-Back-Set" mit dem britischen Dance-Produzenten und DJ Joel Corry, der mit seinem Song "Head & Heart" im Verbund mit MNEK derzeit die britischen Singlescharts anführt.

Mit von der Party sind unter anderem auch Imanbek, Ofenbach, Aston Shuffle, Sofi Tukker, Martin Jensen, Cream Soda und als einziger deutscher Act Topic. Das auf zwölf Stunden angelegte Happening ist auf dem YouTube-Kanal von Clean Bandit als Livestream zu verfolgen.

Clean Bandit kommentieren: "Wir freuen uns unglaublich über die Zusammenarbeit mit Global Citizen für 'House Party Against Hunger'. Nie war es wichtiger, aktiv zu werden und die am stärksten gefährdeten Menschen auf der Welt zu ermächtigen, besonders jene aus ländlichen und abgelegenen Communitys. Vor der Covid-19-Pandemie hat weltweit einer von neun Menschen an Hunger oder Unterernährung gelitten, 132 Millionen waren akut vom Verhungern bedroht. Doch die wirtschaftlichen Folgen des Virus haben zur Folge, dass sich diese Zahl noch vor Jahresfrist auf 265 Millionen Menschen verdoppeln könnte."

Die Welt brauche dringend mehr Mitgefühl, wie die Band betont. "Daher unterstützen wir den Aufruf von Global Citizen an die Führer der Welt, mehr im Kampf gegen den Hunger zu unternehmen - und bestärken zugleich all unsere Fans, die sich auf unsere ganztätige Hausparty am 8. August freuen, über ihre sozialen Plattformen aktiv zu werden und die Kampagne zu unterstützen. Es geht nicht darum, Geld zu spenden. Es geht darum, seine Stimme zu erheben."

Clean Bandit haben allein im britischen Heimatmarkt neun Top-10-Singles und vier Nummer-1-Singles vorzuweisen, in Deutschland stehen bislang immerhin fünf Top-10-Singles und drei Spitzenreiter in den Singlescharts zu Buche: "Solo" feat. Demi Lovato, "Rather Be" feat. Jess Glynne und "Rockabye" feat. Anne-Marie und Sean Paul

Die Plattform Global Citizen ist eine weltweite Bewegung, die sich der Beendigung extremer Armut bis 2030 verschrieben hat.