Livebiz

CTS Eventim sichert Barracuda ab

Mit einem "umfassenden Finanzierungsplan" hilft CTS Eventim der österreichischen Tochter Barracuda, bei der Einlagen in der Höhe von 34 Millionen Euro durch einen Bankskandal bedroht sind. Mit der Unterstützung durch Eventim sei der Geschäftsbetrieb der Barracuda Gruppe inklusive den beiden Festivals Nova Rock und Frequency gewährleistet.

31.07.2020 13:57 • von Dietmar Schwenger
Steht der Konzerntochter zur Seite: Klaus-Peter Schulenberg, CEO CTS Eventim (Bild: CTS Eventim)

Mit einem "umfassenden Finanzierungsplan" hilft CTS Eventim der österreichischen Tochter Barracuda, bei der Einlagen in der Höhe von 34 Millionen Euro durch einen Bankskandal bedroht sind. Mit der Unterstützung durch Eventim sei der Geschäftsbetrieb der Barracuda Gruppe inklusive den beiden Festivals Nova Rock und Frequency gewährleistet, heißt es aus Bremen.

Barracuda hält die rund 34 Millionen Euro Einlagen bei der Commerzialbank Mattersburg, der die österreichische Finanzmarktaufsicht Mitte Juli 2020 die Fortführung der Geschäfte untersagt hat. Die Unregelmäßigkeiten bei der Bank, die im österreichischen Bundesland Burgenland mit neun Filialen und insgesamt 50 Mitarbeitern aktiv ist, waren bei Bilanzprüfungen aufgefallen. Die TPA Wirtschaftsprüfung GmbH spricht von einer "umfangreichen und komplexen Täuschung".

Klaus-Peter Schulenberg, CEO CTS Eventim, führt aus, dass man auch in Zeiten von Corona eine langfristige Unternehmensstrategie verfolge sich des enormen Potenzials von Barracuda absolut bewusst sei. "Wir freuen uns deshalb, dass Barracuda als einer der kreativsten Konzertveranstalter Europas seit Anfang 2020 Teil unserer Unternehmensfamilie ist, was auch eine erhebliche Investition in den für uns so wichtigen Standort Österreich bedeutet. Das Team um Barracuda-Geschäftsführer Ewald Tatar kann sich auch in turbulenten Zeiten voll auf uns verlassen."

Zugleich weist er darauf hin: "Wir möchten zugleich betonen, dass sowohl CTS Eventim als auch die Barracuda Gruppe alle notwendigen Maßnahmen ergreifen werden, um mit Blick auf die Vorgänge um die Commerzialbank Mattersburg unsere Rechte zu wahren."

Ewald Tatar unterstreicht: "Wir sind überwältigt, wie schnell und unkompliziert CTS Eventim zur Stelle war und sind wirklich sehr froh, eine so starke und flexible Unternehmensmutter zu haben. Wir freuen uns für hunderttausende Musikfans aus dem In- und Ausland, dass wir unsere erfolgreiche Arbeit fortsetzen können und die Zukunft von Nova Rock, Frequency und hunderten Konzerten pro Jahr gesichert ist."

CTS Eventim hatte Anfang 2020 71 Prozent von Barracuda Music übernommen. Der österreichische Konzertveranstalter ist seit seiner Gründung im Jahr 2004 kontinuierlich gewachsen und habe sich innerhalb kürzester Zeit zu einem äußerst stabilen und gesunden Unternehmen entwickelt, teilt CTS Eventim mit. Die Barracuda-Gruppe bündelt die Aktivitäten einiger unabhängiger Konzertveranstalter, darunter die Ausrichter der Festivals Electric Love, Frequency und Nova Rock.

Zu den Künstlern, deren Österreich-Auftritte von Barracuda Music veranstaltet werden, gehören die Rolling Stones, Ed Sheeran, Bon Jovi, Metallica, Phil Collins, Red Hot Chili Peppers, Elton John, Iron Maiden und Robbie Williams. Seit 2012 ist Barracuda zudem exklusiver Konzertveranstalter auf der traditionsreichen Burg Clam.