Unternehmen

Peter Green verstorben

Im Alter von 73 Jahren ist Peter Green am 25. Juli auf der englischen Canvey Island verstorben. Der einflussreiche Gitarrist, Sänger und Songwriter, der 1967 Fleetwood Mac gegründet hat, sei "friedlich im Schlaf" gestorben.

26.07.2020 11:28 • von Dietmar Schwenger
Verstorben: Peter Green (Bild: MPE)

Im Alter von 73 Jahren ist Peter Green am 25. Juli 2020 auf der englischen Canvey Island verstorben. Der einflussreiche Gitarrist, Sänger und Songwriter, der 1967 Fleetwood Mac gegründet hat, sei "friedlich im Schlaf" gestorben, teilt seine Familie mit.

Der am 29 Oktober 1946 in London geborene Künstler begann seine Karriere Mitte der 60er-Jahre in verschiedenen Bands unter anderem mit Rod Stewart, bevor er 1966 als Nachfolger von Eric Clapton zu John Mayall's Bluesbreakers stieß, mit denen er ein Jahr später das Album "A Hard Road" aufnahm. Noch im Jahr 1967 gründete er mit Mick Fleetwood und später John McVie Fleetwood Mac, die dank seines Songwriting und Gitarrenspiels Hits wie "Albatross", "Black Magic Woman", "Oh Well" oder "The Green Manalishi" erfolgreich wurden.

1970 verließ er jedoch die Band, um sein jüngst von Cherry Red wiederveröffentliches Solodebüt "The End Of The Game" aufzunehmen. Danach zog sich Green, der unter pyschischen Problemen litt, einige Jahre aus dem Musikgeschäft zurück, nahm aber 1979 mit dem Album "In The Skies" seine Solokarriere wieder auf. Ab den späten 90er-Jahren trat er gemeinsam mit der Splinter Group auf. Auch in Deutschand war er gelegentlich noch auf Tour, zuletzt 2009.

Peter Green wurde von zahlreichen Musikern verehrt. Kollegen wie B.B. King, Joe Perry, Andy Powell, Rich Robinson oder Gary Moore, der ein Tribute-Album für ihn aufnahm, schätzten ihn sehr. Zudem wurden seine Songs von vielen Künstlern neu interpretiert - so war Santana mit "Black Magic Woman" erfolgreich, Judas Priest coverten "The Green Manalishi" und auch Status Quo, Aerosmith oder die Black Crowes hatten Songs von ihm im Repertoire.

Am 25. Februar 2020 richtete Mick Fleetwood ein Tribute-Konzert für Peter Green in London aus, an dem unter anderem Billy Gibbons, David Gilmour, Andy Fairweather Low, John Mayall und Steven Tyler teilnahmen.

Auch Tonträger mit Peter Greens Musik sind nach wie vor gefragt. Am 18. September veröffentlicht BMG eine "Celebration Edition" von "Then Play On", dem letzten Studioalbum von Peter Green mit Fleetwood Mac. 2019 hat Sony Music die Box "Before The Beginning - 1968-1970 Live And Demo Sessions" von Fleetwood Mac aus der Zeit der Band mit ihm auf den Markt gebracht.

Nach dem 2012 verstorbenen Bob Welch und dem 2018 verstorbenen Danny Kirwan ist Peter Green nun der dritte Gitarrist von Fleetwood Mac, der nicht mehr am Leben ist. Die Band ehrte ihn bei ihrer letzten Tour 2019, als Neumitglied Mike Campbell den von Green geschriebenen Song "Oh Well" sang.