Unternehmen

Sony/ATV veranstaltete Songwriting Camp mit Alexander Knappe

Nach einer längeren Corona-Pause fand jüngst ein Songwriting Camp von Sony/ATV Music Publishing Germany statt, das der Verlag für den Künstler Alexander Knappe auf Schloss Arendsee ausgerichtet hat.

24.07.2020 12:56 • von Dietmar Schwenger
Beim Songwriting Camp (von links): Tom Hengelbrock , Kai Oliver Krug, Yanek Stärk, Greckoe, Young Piano, Alexander Knappe, Mark Smith, Robin Haefs, Elias Hadjeus und Philipp Klemz (Bild: Sony ATV)

Nach einer längeren Corona-Pause fand jüngst ein Songwriting Camp von Sony/ATV Music Publishing Germany statt, das der Verlag für den Künstler Alexander Knappe auf Schloss Arendsee im Norden Brandenburgs ausgerichtet hat. Die Location habe den teilnehmenden Autoren genügend Raum gegeben, um kreativ zu werden und gemeinsam mit Alexander Knappe an dessen neuem Album zu arbeiten, heißt es aus Berlin.

"Wir versuchen immer neue Möglichkeiten zu finden, um Kreativität den bestmöglichen Entfaltungsrahmen zu geben", sagt Finja Nierth, Senior A&R & Creative Manager Sony/ATV. "Mit dem dreitägigen Alexander Knappe Camp haben wir uns bewusst dazu entschieden, eine Situation zu schaffen, in der Kreativität keine zeitlichen und räumlichen Grenzen gesetzt sind. Es war wunderbar, den Autoren dabei zuzuschauen, wie jeder auf seine individuelle Art diesen Raum genutzt hat. Der starke Teamspirit und der massive kreative Austausch zwischen den Teams haben das Camp ganz besonders gemacht."

An dem Camp nahmen insgesamt 13 Autoren teil, die in kleinen Teams zusammengestellt wurden. Alexander Knappe steht seit 2018 bei Sony/ATV unter Vertrag steht und arbeitet derzeit an seinem vierten Studioalbum. Sein letzter Longplayer, "Ohne Chaos keine Lieder", stieg 2018 auf Platz sechs der Offiziellen Deutschen Charts ein. Knappes neues Album erscheint beim Sony-Music-Label Columbia Records veröffentlicht, wo Sarah Schneider als Head of A&R den Sänger unter Vertrag genommen hat.

Zu den Teilnehmern des Camps gehörten neben Knappe selber noch Kai Oliver Krug, Mark Smith, Yanek Stärk, Young Piano, Grecko, Philipp Klemz, Robin Haefs, Martin Haller, Elias Hadjeus, Blinker, Liquit Walker, Tom Hengelbrock.