Unternehmen

The Dead Daisies halten SPV die Treue

Die Hardrockband The Dead Daisies hat einen neuen, weltweit gültigen Vertrag bei SPV unterschrieben und setzt damit die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Hannoveraner Plattenfirma aus den letzten Jahren fort.

13.07.2020 16:56 • von Frank Medwedeff
Setzen weiterhin auf SPV: The Dead Daisies (Bild: SPV)

Die Hardrockband The Dead Daisies hat einen neuen, weltweit gültigen Vertrag bei SPV unterschrieben und setzt damit die gedeihliche Zusammenarbeit mit der Hannoveraner Plattenfirma aus den letzten Jahren fort. Da auch die zweite Jahreshälfte 2020 derzeit coronabedingt kaum planbar sei und somit Tour und Albumveröffentlichung für dieses Jahr nicht mehr realisierbar waren, seien die Daisies kurzerhand "in ihre vertraute Umgebung zurückgekehrt und bereiten sich nun auf ein actionreiches 2021 vor", wie es aus Hannover heißt.

SPV-Labelmanager Olly Hahn kommentiert: "Wir sind stolz und glücklich, diese fantastische Formation nach der erfolgreichen Zusammenarbeit der zurückliegenden Jahre weiterhin unter Vertrag zu haben. Die Konstellation The Dead Daisies/SPV ist und bleibt ein echtes Erfolgsmodell!"

Die Band verkündet: "Zuhause ist es immer am schönsten! Wir sind da, wo wir hingehören, und bereit für das nächste spannende und bislang beste Kapitel."

Ein neues Album, "Holy Ground", soll im Rahmen des erneuerten Deals am 22. Januar 2021 auf den Markt kommen. Im kommenden Jahr hofft die Band, dann auch erstmals in der aktuellen Besetzung auf Tour gehen zu können.

Bereits am 17. Juli 2020 erscheint indes die Digital-EP "The Lockdown Sessions", die vier exklusive Akustik-Aufnahmen umfasst.

"Als feststand, dass Tournee und Albumveröffentlichung auf 2021 verschoben werden müssen, haben wir für unsere Fans diese Acoustic-Tracks aufgenommen. The Lockdown Sessions ist unsere Art, trotz der globalen Einschränkungen mit allen in Kontakt zu bleiben", erklärt Dead-Daisies-Gründungsmitglied David Lowy.

"The Lockdown Sessions" umfasst vier Stücke: "Unspoken", "Righteous Days" und eine Coverversion des Humble-Pie-Klassikers "30 Days In The Hole", sollen allesamt als kraftvolle elektrifizierte Rocknummern später auch auf "Holy Ground" zu hören sein. Komplettiert wird die EP mit einer Unplugged-Version von "Fortunate Son" mit Drummer Deen Castronovo als Leadsänger.

Die Digital-EP zeige laut SPV unmissverständlich, welch großer Gewinn der 2019 zu den Dead Daisies gekommene Neuzugang Glenn Hughes (früher bei Deep Purple und Black Sabbath) schon jetzt für die Band sei. "Glenn ist, wie wir alle wissen, ein fantastischer Bassist und Sänger, der zurecht den Spitznamen 'The Voice Of Rock' trägt. Mit ihm hatten wir bereits riesigen Spaß im Studio und können es kaum erwarten, die neuen Songs und die aktuelle Besetzung so schnell wie möglich auch auf der Bühne vorzustellen", so David Lowy.

Das aktuelle Line-up der 2012 in Sydney gegründeten Band bilden Glenn Hughes (Gesang, Bass), Doug Aldrich und David Lowy an den Gitarren und Deen Castronovo (Schlagzeug, Gesang).

Ab 2016 waren The Dead Daisies mit ihren bisherigen Veröffentlichungen über SPV auch regelmäßig in den Offiziellen Deutschen Charts vertreten. Am höchsten platziert war hier ihr 2018er Album Burn It Down", das es auf Platz zehn brachte.