Events

Sieger für Welcome To Europe steht fest

Das in Ibiza lebende Popduo Bibi Pebbles & Jakob August hat jüngst mit "40 Days" den 13. Welcome To Europe Contest gewonnen. Als Initiator und Veranstalter des Events fungiert Hans Derer von der 7us media group.

13.07.2020 14:25 • von Dietmar Schwenger
Gewannen Welcome To Europe: Bibi Pebbles & Jakob August (Bild: 7us media group)

Das in Ibiza lebende Popduo Bibi Pebbles & Jakob August hat jüngst mit "40 Days" den 13. Welcome To Europe Contest gewonnen. Das bereits Ende Juni in Villingen-Schwenningen aufgezeichnete Finale wurde jüngst beim Sender Regio TV ausgestrahlt, dessen Zuschauer per Televoting zu 50 Prozent den Sieger mitentscheiden konnten.

Eine sechsköpfige Jury hatte die teilnehmenden Künstler bereits vor Ort bewertet. Die 19-jährige Bibi Pebbles, eine gebürtige Niederländerin, und der 23-jährige Jakob August aus München waren für Spanien gestartet. Als Sieger bekommen sie nun eine Studioaufnahme der deutsch-italienischen Musikfirma Amo L'Italia sowie Promotionunterstützung der 7us media group, dessen Geschäftsführer Hans Derer als Initiator und Veranstalter des Events fungiert.

Den zweiten Platz und dazu einen Sonderpreis, einen Auftritt im Kulturzentrum Klosterhof in Villingen-Schwenningen, sicherte sich die Heilbronner HipHop-Gruppe Lexis74 feat. Jonas Hug und Kevin Nietsch mit ihrem Titel "Jeder Tag ist ein Geschenk". Die aus Prag stammende Formation Czech It und die Stuttgarter Sängerin Selina teilen sich den dritten Platz.

"Es war das bisher engste Ergebnis in der 13-jährigen Geschichte dieses Songcontests", so Derer. "Wir sind froh und ehrleichtert, das Event auch in schwerer Zeit durchgeführt zu haben und bedanken uns bei allen Finalisten, Helfern und Beteiligten, insbesondere Rolf Wetzel und seinem Team, dem Europa- , und Kultusministerium Baden Württemberg sowie dem Sender Regio TV für die attraktiven Sendplätze."

Erstmals fand das Finale nicht wie sonst vor 3000 Besuchern als Eröffnungsveranstaltung des Euro Musique Festivals im Europa Park Rust statt, sondern wurde bereits am 21. Juni 2020 unter strengen Hygiene-Auflagen ohne Publikum im Kulturzentrum Klosterhof aufgezeichnet.