Livebiz

Open-Air-Sommer "Hände in die Luft" steigt in Osnabrück

Der Rosenhof Osnabrück realisiert gemeinsam mit dem Marketing Osnabrück und weiteren lokalen Partnern im Schlossinnenhof einen Live-Kultursommer unter dem Motto "Hände in die Luft" - mit bis zu 450 möglichen Besuchern pro bestuhlter Veranstaltung.

09.07.2020 16:46 • von Frank Medwedeff
Optischer Hinweis auf die Reihe: das Plakatmotiv zu "Hände in die Luft" (Bild: Rosenhof Osnabrück)

Vom 19. August bis 6. September findet unter Einhaltung der coronabedingten Einschränkungen die vielfältige Veranstaltungsreihe "Hände in die Luft" im Schlossinnenhof in Osnabrück statt.

Nachdem auch in der niedersächsischen Stadt alle geplanten Konzerte und Open Airs wegen der Corona-Krise seit Mitte März verschoben beziehungsweise abgesagt wurden, ziehe die lokale Live-Branche nun zusammen an einem Strang. Nach einer Initiative des Rosenhof Osnabrück, gemeinsam mit Marketing Osnabrück und vielen anderen lokalen Unternehmen, verwandeln Rosenhof, OsnabrückHalle, Lagerhalle und Zukunftsmusik demnach den Schlossinnenhof zum kulturellen Schauplatz.

"Wir wollen unseren Künstler*innen wieder eine Bühne bieten, Technikdienstleister undsoweiter sollen wieder arbeiten können, und unsere Gäste endlich wieder Live-Entertainment genießen können", hebt Christoph Hengholt, Geschäftsführer des Rosenhofs, den solidarischen Aspekt hervor.

Geplant sind unterschiedlichste Veranstaltungen mit klarem lokalem Schwerpunkt, aber auch überregional gefragte Künstlerinnen und Künstler wurden verpflichtet. Zu den namhaftesten Acts zählen Afrob, Enno Bunger, Fortuna Ehrenfeld und Niels Frevert.

"Das Programm kann sich wirklich sehen lassen. Absolute Klasse, wie sich alle eingebracht haben. Ein großer Dank auch an die Universität, dass dies unkompliziert möglich gemacht wird", so Jan Jansen, Geschäftsführer Marketing Osnabrück.

Um die Hygiene- und Abstandsvorschriften einzuhalten, sind die Veranstaltungen bestuhlt. Es werde jeweils zwei zusammenhängende Sitzplätze geben, zu den nächsten Plätzen werde der Mindestabstand eingehalten. Insgesamt können somit 450 Gäste pro Veranstaltung Platz finden. Die in Corona-Zeiten notwendige Registrierung der Besucher erfolge über den exklusiven Ticketverkauf unter www.deinticket.de. Verkauft werden ausschließlich feste Zweier-Blöcke. Einzeltickets werden nicht angeboten. Es werde auch einen Verkauf von Getränken und Essen vor Ort geben. Bei Unwetterwarnungen bestehe die Möglichkeit, einzelne Veranstaltungen in die OsnabrückHalle zu verlegen.

Termine für den Kultursommer "Hände in die Luft"

19.08.2020 20:00 Uhr Reverend Hardy Hardon & The Church Of Elvis

20.08.2020 20:00 Uhr Caught Indie Act

21.08.2020 20:00 Uhr Weckörhead

22.08.2020 15:00 Uhr Drumbob

22.08.2020 20:00 Uhr Afrob

23.08.2020 16:00 Uhr Felix Homann "Buff!" Wissenschaftsshow

20:00 Uhr Singer-Songwriter Slam 2019/20: Finale

25.08.2020 20:00 Uhr Musical meets Pop - #stopracism

26.08.2020 20:00 Uhr Enno Bunger - solo & akustisch

27.08.2020 20:00 Uhr Hi! Spencer

28.08.2020 20:00 Uhr Fortuna Ehrenfeld

29.08.2020 20:00 Uhr Mr. Hurley & Die Pulveraffen

30.08.2020 11:00 Uhr Zaches & Zinnober: SCHRÄG - lass nach!

16:00 Uhr Morgenland Festival Osnabrück - Silk Blues mit Wu Wie, Ingolf Burkhardt, Florian Weber

20:00 Uhr Best of Poetry Slam

31.08.2020 20:00 Uhr Mord on Talking mit Ariana Baborie und Ines Anioli

01.09.2020 20:00 Uhr Niels Frevert

02.09.2020 20:00 Uhr Aus Dem Lockdown, Fertig, Los! - Sven Bensmann live

03.09.2020 20:00 Uhr duesenjaeger

04.09,2020. 20:00 Uhr Tommy Schneller Band

05.09.2020 20:00 Uhr Majan

06.09.2020 15:00 Uhr Wolle & Gack - Kindertheater

06.09.2020 18:00 Uhr Amandla! Osnabrück gegen Rassismus & Diskriminierung