chartwoche.de

Raf Camora und The Weeknd top in Austria-Halbjahrescharts

GfK Entertainment hat die österreichischen Halbjahrescharts veröffentlicht: Erfolgreichstes Album war "Zenit" (inklusive der neuen Version "Zenit RR") von Raf Camora, Top-Single The Weeknds "Blinding Lights".

07.07.2020 18:08 • von Frank Medwedeff
Halbjahreschampion bei den Alben: Raf Camora (Bild: Pascal Kerouche)

GfK Entertainment hat die österreichischen Halbjahrescharts 2020 veröffentlicht. In der Albumwertung liegt der aus der Alpenrepublik stammende Rapstar Raf Camora mit seinem Album "Zenit"(inklusive der neuen Version "Zenit RR") auf Platz eins. Billie Eilishs "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" belegt Rang zwei. Den letzten Podestplatz drei sichert sich dann wieder eine österreichische Produktion: der Mitschnitt vom "Neujahrskonzert 2020" der Wiener Philharmoniker mit Andris Nelsons am Dirigentenpult.

Gzuz bringt seinen jüngsten Longplayer, der schlicht seinen Namen trägt, auf Rang vier, es folgt auf Position fünf "Böhse Onkelz" von der gleichnamigen Band. Der Soundtrack zu "Die Eiskönigin II" rangiert an sechster Stelle, gefolgt von "Platte", der EP von Apache 207 und Eminems "Music To Be Murdered By". Dritte einheimische Produktion in den Austria-Jahrescharts ist auf Platz neun "Wer nicht fühlen will muss hören" von Pizzera & Jaus. Die Top 10 komplettiert "DSDS"-Sieger Ramon Roselly mit "Herzenssache".

Die Halbjahreswertung bei den Singles führt in Österreich wie in Deutschland The Weeknd mit seinem Welthit "Blinding Lights" an. Tones And I nimmt mit ihrem"Dance Monkey" Rang zwei ein vor Saint Jhn und "Roses" im Remix von Imanbek.

Apache 207 parkt seinen "Roller" hier an vierter Positon, und "Breaking Me" von Topic feat. A7S findet sich auf der Fünf.

Die Plätze sechs bis zehn sichern sich hier "In Your Eyes" von Robin Schulz feat. Alida, Dua Lipas "Don't Start Now", "Ride It" von DJ Regard, Billie Eilishs "Bad Guy" sowie "Falling" von Trevor Daniel.