Unternehmen

Meisel und Edition Plus gründen Lucile-Meisel

Unter dem Namen Lucile-Meisel haben die zwei unabhängigen und unternehmergeführten Musikverlage Meisel und Edition Plus einen neuen Musikverlag ins Leben gerufen.

07.07.2020 14:24 • von Jonas Kiß
Bilden das Team von Lucille-Meisel (von links): Ken Otremba (Gesellschafter), Frank Lücke (CFO), Kirsten Meisel (Geschäftsführerin), Kathleen Herrmann (Prokuristin), Marcus Zander (A&R), Marko Wünsch (Geschäftsführer) (Bild: Lucile-Meisel Musikverlag)

Unter dem Namen Lucile-Meisel haben die zwei unabhängigen und unternehmergeführten Musikverlage Meisel und Edition Plus einen neuen Musikverlag ins Leben gerufen. Damit entstehe nach eigenen Angaben "in Berlin das größte Verlagshaus für Schlager in Europa".

Die Verlegerfamilien kennen sich bereits seit einigen Jahrzehnten und arbeiteten bisher partnerschaftlich zusammen. Mit Lucile-Meisel wollen sie nun ihre Aktivitäten bündeln. Der Hauptsitz des Musikverlags soll im traditionellen Verlagshaus von Meisel in der Berliner Wittelsbacherstraße liegen. Aber auch die Büros der Edition Plus und der Meisel Musikverlage und alle bisherigen Ansprechpartner sollen erhalten bleiben.

"Der Zusammenschluss hat keine Personalreduktionen oder Sparmaßnahmen zum Ziel", erklärt Kirsten Meisel, Geschäftsführerin Lucile-Meisel: "Wir bieten so unseren Autoren das beste und optimalste Angebot am Markt. Daher haben wir beide entschieden, diesen gemeinsamen Weg zu gehen. Das gesamte Team ist hochmotiviert und freut sich sehr auf die enge Zusammenarbeit. Erste exklusive Songwriter-Camps für Telamo-Künstler in den Hansa Studios sind bereits in Planung."

Und Marko Wünsch, ebenfalls Geschäftsführer Lucile-Meisel, fügt hinzu: "Wir verbinden jetzt fast 100jährige Kompetenz, Tradition und einen enorm außerordentlichen Katalog mit modernem Direktmarketing sowie massivem Katalogaufbau und Spitzenplatzierungen in Airplay- und Sales-Charts. Hier kommt einfach das Beste zusammen!"