Livebiz

FKP Scorpio schnürt Lösungspaket für Festivaltickets

FKP Scorpio bietet Ticketkäufern der 2020 wegen der Corona-Krise abgesagten Sommerfestivals Hurricane, Southside, Highfield und M'era Luna drei Lösungsmöglichkeiten an: Umschreibung der Karten auf 2021, die Ausstellung eines Gutscheins oder monetäre Rückerstattung.

18.05.2020 11:46 • von Frank Medwedeff
Soll 2021 wieder wahr werden: ein Festival mit zehntausenden Fans, wie hier das Hurricane Festival 2019 (Bild: Robin Schmiedebach)

Nachdem die von der Bundesregierung erarbeitete Gutscheinlösung verabschiedet wurde und das Gesetz in Kraft getreten ist, kündigt Veranstalter FKP Scorpio an, "seine bereits erarbeitete Lösung für alle Gäste von Hurricane, Southside, Highfield und M'era Luna schnellstmöglich an den Start zu bringen". Vorgesehen sind neben dem politisch beschlossenen Gutscheinsystem, das die stark angeschlagene Eventbranche entlasten solle, auch die Umschreibung der Festivaltickets auf das Folgejahr sowie eine monetäre Rückerstattung.

FKP Scorpio bittet alle Ticketinhaber, sich auf einer neuen Ticketplattform anzumelden, um eine der drei Optionen auszuwählen:

Erste Möglichkeit ist die Umschreibung von Tickets für die 2020 ausgefallenen Festivals. Dies sei "die einfachste und komfortabelste Möglichkeit für alle Gäste". Über die neue Ticketplattform können Ticketinhaber demnach ihre vorhandenen Tickets für die 2021er Ausgabe des jeweiligen Festivals aktivieren lassen. "Als Dank für ihre Treue" lässt FKP Scorpio allen Kunden, die ihre Tickets umschreiben lassen, "ein besonderes, nicht käufliches Supporter-Shirt des diesjährigen ausgefallenen Festivals" zukommen.

Die zweite Option ist die Ausstellung eines Gutscheins nach den Vorgaben der Bundesregierung und könne laut FKP Scorpio "für all jene interessant sein, die noch nicht absehen können, ob sie einen Besuch in 2021 einrichten können". In diesem Fall stellt die Hamburger Konzertagentur für den gezahlten Ticketpreis einen Gutschein (inklusive der Vorverkaufsgebühren) aus, der über www.fkpscorpio.com für Veranstaltungen von FKP Scorpio (zum Beispiel auch für Festivals 2021 und 2022) eingelöst werden kann. Wer sich bis zum 31. Dezember 2021 nicht für die Einlösung des Gutscheins entschieden hat, könne den Betrag danach "vollständig ohne Abzug etwaiger Gebühren zurückfordern".

Drittens habe sich FKP Scorpio "freiwillig dazu entschlossen, über die gesetzlichen Erfordernisse hinaus auch eine monetäre Rückerstattung des Ticketpreises anzubieten". Obwohl die ersten beiden Lösungen für das Fortbestehen der gesamten Branche wichtig seien, möchte das Unternehmen mit diesem Angebot "der besonderen Situation Rechnung tragen und die Solidarität erwidern, die es in den vergangenen Wochen erfahren hat". Da sich FKP Scorpio nicht nur seinen Besuchern, sondern auch seinen Partnern verpflichtet fühle, werde der Veranstalter bei dieser Rückerstattungsform "einen symbolischen Betrag einbehalten, der vollständig an seinen langjährigen Partner Viva con Agua gespendet und beispielsweise in den Projektgebieten in Afrika für sauberes Trinkwasser und Hygienemaßnahmen eingesetzt wird". Da in diesem Jahr keine Spenden auf Festivals gesammelt werden können, soll diese Regelung zumindest einen Ausgleich bieten - denn die derzeitige Krise zeige einmal mehr, dass Solidarität nicht auf Landesgrenzen beschränkt bleiben dürfe. Der Spendenbetrag orientiert sich am Ticketpreis und beträgt beim Hurricane und Southside 20 Euro für jeden Festival-Pass (und 10 Euro pro Tages-Pass), beim Highfield 15 Euro und beim M'era Luna 10 Euro.

Die neue Ticketplattform zur Abwicklung der Varianten soll im Lauf dieser Woche aktiviert werden. "Über den genauen Zeitpunkt werden die Ticketkäufer gesondert per Newsletter informiert", wie es aus Hamburg heißt.