Livebiz

Wacken Foundation startet Corona-Rettungsfonds

Die Wacken Foundation unterstützt Musiker, Bands und Veranstalter, die mit den Auswirkungen von Covid-19 zu kämpfen haben, mit einer Soforthilfe von bis zu 1000 Euro.

15.05.2020 11:34 • von Jonas Kiß
Fällt dieses Jahr aus: Das Wacken Open Air, hier bei der Ausgabe 2019 (Bild: MusikWoche)

Die Wacken Foundation unterstützt Musiker, Bands und Veranstalter, die mit den Auswirkungen von Covid-19 zu kämpfen haben, mit einer Soforthilfe von bis zu 1000 Euro.

Für das Hilfsprogramm bewerben können sich Musiker, die durch abgesagte Tourneen oder Shows finanzielle Einbußen erlitten haben, wenn Rückreisekosten durch Stornierungen entstanden sind oder wenn die Künstler die Kosten für einen Proberaum nicht mehr decken können. Als Veranstalter oder Crewmitglied von Metal Konzerten kann man eine Hilfe beantragen, wenn Kosten durch kurzfristige Konzertabsagen entstanden sind.

Interessierte können die Anträge formlos mit einer Kostenkalkulation an rescue-fund@wacken-foundation.com senden. Das Team der Wacken Foundation will dann "jeden Antrag individuell prüfen".

Die Wacken Foundation ist eine Non-Profit-Organisation von Holger Hübner und Thomas Jensen, die mit ihrer Firma ICS auch das Wacken Open Air veranstalten.

Das Wacken Open Air, das 2020 vom 1. bis 3. August stattfinden sollte und nach weniger als einem Tag ausverkauft war, gehört zu den vielen Festivals, die in diesem Sommer ausfallen müssen, da Großveranstaltungen in Deutschland bis Ende August verboten bleiben.