Unternehmen

HIFI/LOFI und Steam vereinbaren verlagliche Kooperation

Das Berliner Label HIFI/LOFI Records erweitert sein Leistungsspektrum um einen Verlagsarm und kooperiert dabei eng mit Steam Music Management, Publishing & Creative Services.

23.04.2020 09:23 • von Frank Medwedeff
Machen gemeinsame Sache (von links): Andrew Campbell (Steam Music) sowie Matthieu Brismontier alias Franz Matthews und David Naville (beide HIFI LOFI) (Bild: Steam Music)

Das Berliner Label HIFI/LOFI Records erweitert sein Leistungsspektrum um einen Verlagsarm und arbeitet dabei nun eng mit Steam Music Management, Publishing & Creative Services zusammen. Steam werde demnach "die Edition einrichten, die Verlagsverwaltung übernehmen sowie den Katalog für Synch- und Bespoke-Kompositionen aktiv vertreten".

HIFI/LOFI Records wurde vom deutsch-französischen, in Berlin ansässigen Komponisten und Musikproduzenten Matthieu Brismontier alias Franz Matthews gegründet. Es ist das angeschlossene Boutique-Label vom MOWD Production Studio, das sich auf die Entwicklung von Künstlern spezialisiert habe, die den Genres elektronische Musik, Indie-Disco und French Touch "nahe stehen, mit einem kleinen Hauch von Weltmusik dazu".

Nach der Zusammenarbeit mit Künstlern wie Pyrame, Moon Wave, Puppetmastaz, Local Suicide, Franz Matthews, Days Of Being Wild, Acid Washed und der Kreation maßgeschneiderter Kompositionen für Partner wie Universal Production Music, Tracks & Fields, Kellogg's, Arte oder Lexus beschloss das Label, seine Aktivitäten auch im Verlagsbereich auszubauen. In seiner neuen Struktur arbeitet HIFI/LOFI Records & Publishing nun mit dem Schweizer Autor und Komponisten David Naville (Pyrame, Great White Shark) zusammen, der sich mit Matthieu Brismontier für die Verlagserweiterung zusammenschließt. Das erste gemeinsame Projekt werde die Veröffentlichung einer neuen EP des französischen Elektronikmusikers World Wild Web und der indischen Sängerin Tritha Sinha sein, die in den nächsten Monaten erscheinen soll (inklusive eines Remixes von The Juan Maclean).

Andrew Campbell, Gründer und CEO von Steam Music Management, Publishing & Creative Services, kommentiert: "Wir sind sehr stolz auf diese Kooperation zwischen HIFI/LOFI und Steam, denn wir lieben die Arbeit und die Kataloge von David und Matthieu. Wir freuen uns sehr auf eine fruchtbare Partnerschaft."

Steam Music wurde 2013 gegründet. Nach der Administration durch die Meisel Musik Verlage (damals noch unter dem Namen Edition JA) und durch Imagem Musik Deutschland wurde Steam 2018 ein unabhängiger international agierender Musikverlag und eine Synch-Agentur. Die Firma ist in Bernau bei Berlin ansässig.