Events

Musikmesse und Prolight + Sound für 2020 ganz gestrichen

Aus für Musikmesse und Prolight + Sound: Nachdem Hessen angesichts der Coronavirus-Pandemie am 12. März ein Verbot von Großveranstaltungen erlassen hat, zieht die Messe Frankfurt nun für dieses Jahr ihren Events für Musik und Veranstaltungstechnik den Stecker.

13.03.2020 16:53 • von
Muss nun doch für 2021 mit der Jubiläumsausgabe der Musikmesse planen: Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt (Bild: Pietro Sutera)

Aus für Musikmesse und Prolight + Sound: Nachdem das hessische Ministerium für Soziales und Integration angesichts der Coronavirus-Pandemie am 12. März ein Verbot von Großveranstaltungen erlassen hat, zieht die Messe Frankfurt nun für dieses Jahr ihren Events für Musik und Veranstaltungstechnik den Stecker. Das betrifft die Musikmesse, für die nach einer ersten Verlegung bislang noch kein Ersatztermin fixiert war, ebenso wie die Prolight + Sound, die zwischenzeitlich auf den 26. bis 29. Mai 2020 umziehen sollte.

Ebenfalls abgesagt sind nun der auf ein breiteres Publikum zielende Musikmesse Plaza am 3. und 4. April und das Musikmesse Festival vom 31. März bis 4. April. An diesen beiden Events hatte die Messe Frankfurt zunächst noch festhalten wollen.

"Nach der Verschiebung der Musikmesse haben wir alle Kräfte gebündelt, um zum geplanten Zeitpunkt dennoch ein großartiges Fest der Musik in Frankfurt zu feiern", sagt Detlef Braun als Geschäftsführer der Messe Frankfurt. "Die Absagen bedauern wir sehr, sind jedoch der Überzeugung, dass diese Maßnahmen unter den aktuellen Umständen unausweichlich sind." Wolfgang Weyand, Director Musikmesse + Festival, bedankt sich derweil "bei allen Künstlern, Veranstaltern und zahlreichen Partnern aus der Region für die bisherige tolle Zusammenarbeit", und freut sich "auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr".