Anzeige

Livebiz

Ticketmaster kooperiert mit Hamburger Clubkombinat für faire Tickets

Ab sofort unterstützt Ticketmaster die FairTix-Initative des Hamburger Clubkombinats. Im Rahmen der Kooperation verzichtet Ticketmaster auf 50 Prozent der Einnahmen aus der Vorverkaufsgebühr. Die Erlöse gehen an die Clubstiftung.

17.12.2019 14:15 • von Jonas Kiß
Bei der Unterzeichnung der gemeinsamen Vereinbarung (von links): David Oelschlägel (Ticketmaster), Constantin von Twickel, Susanne Leonhard (beide Clubkombinat), Klaus Zemke und Ben Oertel (beide Ticketmaster) (Bild: Clubkombinat Hamburg e.V.)

Anzeige

Ab sofort unterstützt Ticketmaster die FairTix-Initative des Hamburger Clubkombinats. Mit dem alternativen Ticketing-System FairTix will der Verband der Clubbetreiber, Veranstalter, Booker und Agenturen aus Hamburg "die Musik-Clubs ein Stück unabhängiger gegenüber den großen Ticket-Konzernen machen und mit einer Gemeinschaftsaktion ein Zeichen gegen stetig steigende System- und Buchungsgebühren im Vorverkauf setzen", wie es aus Hamburg heißt.

Im Rahmen der Kooperation räumt Ticketetmaster den Mitgliedern des Verbands Sonderkonditionen ein und verzichtet auf 50 Prozent der Einnahmen aus der Vorverkaufsgebühr. Durch diese Vergünstigung werde im Verkauf über Ticketmaster pro Ticket ein sogenannter "ClubEuro" generiert.

Diese Erlöse gehen an die gemeinnützige "Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen Hamburg" (Clubstiftung). Die Stiftung steckt das Geld in die Stärkung der lokalen Clubszene, zum Beispiel in Infrastrukturförderung in Form von kostengünstigen Darlehen oder Energieeffizienzmaßnahmen.

"Wir entwickeln auf unseren Bühnen die Künstlerinnen von morgen - nur leider können wir nicht mit ihnen mitwachsen", erklärt Susanne Leonhard, 1. Vorsitzende Clubkombinat Hamburg: "So wie andere Industrien Millionen in die Entwicklung neuer Produkte stecken - gilt es, die Orte zu unterstützen, in denen neue Musik entwickelt wird. Mit Ticketmaster wächst die Allianz der Ticketanbieter, die sich für ein faires Ticketing im Club-Segment engagieren. Wir begrüßen diese Zusammenarbeit außerordentlich. Für uns ist dies ein weiterer wichtiger Schritt zur Entwicklung und Zukunftssicherung der Spielstätten und Musikkultur in Hamburg."

Klaus Zemke, Managing Director Ticketmaster, freut sich, das Clubkombinat zu unterstützen und "damit unseren Teil zum Erhalt und Stärkung der lebendigen Live-Musikszene Hamburgs beitragen dürfen".