Livebiz

Rekordspende vom Juicy-Beats-Team für Dortmunder Tafel

Aus Spenden der Gästelistenbesucher des Juicy Beat Festivals kamen 11.111 Euro zusammen, die die Veranstalter der Dortmunder Tafel zur Verfügung stellen.

09.08.2019 16:22 • von Frank Medwedeff
Bei der Spendenübergabe (von links) Edeltraud Häger von der Dortmunder Tafel mit Stefanie Schmidt, Steffen Pieper, Carsten Helmich, Leonie Seves, Jan Kempinski, Ann-Christin Goldberg und Rebecca Schröder vom Juicy-Beats-Team (Bild: Popmodern)

Die Veranstalter des Juicy Beats Festivals von der Popmodern Veranstaltungsgesellschaft konnten bei der diesjährigen Ausgabe, die am 26. und 27. Juli 2019 im Dortmunder Westfalenpark stattfand, eine Rekordspendensumme generieren. Einen Scheck über 11.111 Euro übergab das Team rund um den Festivaldirektor Carsten Helmich am 8. August an Edeltraud Häger vom Vorstand der Dortmunder Tafel. Das Geld kam durch die großzügigen Spenden der auf der Gästeliste stehenden Personen zusammen.

Seit vielen Jahren bitten die Veranstalter diese Gäste um eine Spende für wechselnde karitative Einrichtungen, doch eine Summe wie jetzt habe man laut Carsten Helmich noch nie zuvor sammeln können. Investiert werden solle die diesjährige Spende vor allem in das Mentorenprogramm der Dortmunder Tafel für Kinder und Jugendliche, welches neben einer Betreuung und einem Ferienprogramm unter anderem auch Kochkurse hervorbringen soll.

Bei Juicy Beats 2019 erlebten insgesamt fast 50.000 Besucher an den beiden Festivaltagen unter anderem Auftritte von AnnenMayKantereit, Trettmann, SDP, Dendemann, den Leoniden oder von Ricky Dietz, dem neuen Projekt von Peter Fox.