chartwoche.de

US-Charts: The Raconteurs setzen sich durch

In den US-Longplaycharts entscheiden The Raconteurs mit "Help Us Stranger" das Rennen um die Pole Position gegen Lil Nas X und seine EP "7" für sich.

01.07.2019 13:35 • von Frank Medwedeff
Führen die US-Albumcharts an: The Raconteurs (Bild: Olivia Jean)

The Raconteurs rocken sich mit Help Us Stranger" in den US-Longplaycharts von null auf eins. Die Chartsermittler von Nielsen Music registrierten hierfür in der aktuellen Erhebungswoche (bis einschließlich 27. Juni) 88.000 Chartseinheiten, darunter 84.000 Albumverkäufe in physischer Form oder als Komplett-Download. Die Rockband um Jack White und Brendan Benson steht zum ersten Mal auf dem obersten Podestplatz, nachdem ihre ersten beiden Studioalben, Broken Boy Soldiers" (2006) und Consolers Of The Lonely" (2007), jeweils auf Rang sieben gekommen waren.

Jack White, das prominenteste Mitglied der Raconteurs, stand als Solokünstler bereits dreimal auf dem US-Longplaychartsgipfel: mit Blunderbuss" (2012), Lazaretto" (2014) und Boarding House Reach" (2018). In die Top 10 brachte er es einschließlich des aktuellen Triumphs mit den Raconteurs mit insgesamt 13 Alben - neben den bereits genannten Werken auch als Soloact mit seinen Acoustic Recordings 1998 - 2016" (Platz acht; 2016), dreimal mit den White Stripes (mit Elephant" 2003 auf Rang sechs, Get Behind Me Satan" 2005 auf drei und Icky Thump" 2007 auf zwei) und ebenfalls dreimal als Mitglied von The Dead Weather (Horehound" - Platz sechs 2009; Sea Of Cowards" - Rang fünf 2010; sowie Dodge And Burn" - Position zehn 2015).

Lil Nas X bringt seine EP "7" als Neuzugang direkt auf Rang zwei. Darauf enthalten ist unter anderem sein weltweiter Singlehit, Old Town Road", und dies sowohl in der Originalversion als auch in der Remix-Fassung mit Countrysänger Billy Ray Cyrus. Von den 77.000 Chartseinheiten, die "7" in der Startwoche erreicht hat, entstammen allein 66.000 von den 90,4 Millionen Streams der Songs der physisch bislang nicht erhältlichen EP.

Billie Eilish hält mittels 57.000 Wocheneinheiten von When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" ihren dritten Rang aus der Vowoche; und auch die Jonas Brothers bewegen sich nicht vom Fleck und rangieren mit Happiness Begins" (40.000 Units) weiterhin an vierter Stelle.

Khalids Free Spirit" verbessert sich anhand von diesmal 36.000 Einheiten um eine Position auf die Fünf. Die Sängerin und Rapperin Lizzo klettert mit mit "Cuz I Love You" (33.000 Units) von Rang neun auf sechs. Für Aufwind sorgten hier unter anderem eine Preisaktion für das Album im iTunes-Store sowie ein viel beachteter Auftritt der Künstlerin bei den BET Awards, der Preisgala von Black Entertainment Television.

Der Trap-Rapper Gucci Mane bringt sein neues Album "Delusions Of Grandeur" angesichts von 32.000 Einheiten als Neuzugang auf Rang sieben. Dies ist schon sein sechster Top-10-Longplayer in den Billboard 200.

DaBaby verweilt mit "Baby On Baby" (28.000 Einheiten) an achter Position; und Ariana Grande rückt mit Thank U, Next" um eine Stelle auf die Neun vor (26.000). Das Album "Die A Legend" von Polo G (24.000 Einheiten), die Nummer sieben der vergangenen Woche, schließt nun die Top 10 ab.