Events

Familie, Freunde und Partner gedachten James Last im Soho House

Am 17. April wäre James Last 90 Jahre alt geworden. Zu Ehren des Bandleaders, Komponisten und Produzenten hatten seine Familie und Partner jüngst zu einer Feier im Soho House Berlin eingeladen.

07.05.2019 15:34 • von Dietmar Schwenger
Bei der Würdigung von James Last im Soho House: Caterina Last, Ron Last und Christine Last (vorn) mit Partnern, Freunden und Wegbegleitern (Bild: Eva Oertwig, Schroewig News &Images)

Am 17. April 2019 wäre James Last 90 Jahre alt geworden. Zu Ehren des Bandleaders, Komponisten und Produzenten hatten seine Familie und Partner jüngst zu einer Feier im Soho House Berlin eingeladen.Familie Last, Michael Ohst (Bosworth Creative), Markus Hedke (Warner/Chappell) und Philippe Koenig (Universal Music), jeweils mit ihren Teams, sowie Dieter Semmelmann und Barbara Freiberger (Semmel Concerts) begrüßten Gäste aus Print, Radio, Fernsehen, Film und Werbung.

Zu den Gästen zählten außerdem langjährige Wegbegleiter wie Dirk Quaschnowitz (ZDF), der für die aktuelle "ZDF-Kultnacht James Last" verantwortlich zeichnet. Filmemacher Thomas Macho präsentierte einen Ausschnitt aus seiner neuen Dokumentation "James Last - Mit Happy Music um die Welt", die bereits im NDR Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Vorstellung eines eigens für diesen Abend produzierten Tracks, "Turn It Up" von BBXO, ein Projekt von Krisz Kreuzer, Musa Okwonga und Gastsänger Sedric Perry. Auf ein Sound-Sample von James Last legten sie ihren Stil des "Future Blues" und verdichteten den Happy Sound von James Last mit Soul, Electronics und Bässen.

Für den musikalischen Rahmen des Abends sorgte DJ HenanX: Er bot die größtmögliche Bandbreite an James-Last-Arrangements - von den "Non Stop Dancing"-Hits bis zu jüngeren "Pop Symphonies". "Hansi wäre stolz!", fasste Sohn Ron Last den Abend im Soho House zusammen.

Universal Music würdigt den am 9. Juni 2015 im Alter von 86 Jahren verstorbenen Künstler mit einer Werkschau: "The Album Collection" bietet auf 25 CDs insgesamt 41 Originalalben, darunter wichtige Longplayer wie "Voodoo-Party", "Hair", "Seduction" und "James Last spielt die Beatles".

Das Foto zeigt (hintere Reihe, von links): Damian Press (Neon Nursery), Tobias Brinkmann, Stephan Janke und Markus Hedke (alle Warner/Chappell) sowie (mittlere Reihe) Yvonne Sill (Warner/Chappell) und Michael Ohst (Bosworth Creative), Barbara Freiberger (Semmel Concerts), Sophia Blume (Bosworth Creative), Marie Cegielski (Universal Music) und Philippe Koenig (Universal Music) sowie (vorn) Caterina Last, Ron Last und Christine Last.