Livebiz

Kessel Festival mit Giesinger, Granada und Left Boy

Für das Debüt des Kessel Festivals Anfang Juni auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart stehen jetzt auch das Engagement von Max Giesinger sowie Auftritte zweier Acts aus Österreich fest mit Granada und Left Boy.

14.02.2019 17:20 • von Frank Medwedeff
Einer der Headliner bei der Premiere des Kessel Festivals: Max Giesinger (Bild: Christoph Köstlin)

Für das Debüt des Kessel Festivals am 1. und 2. Juni 2019 auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart stehen jetzt drei neue Live-Acts fest. So wird Max Giesinger beim neuen Festival in der baden-württembergischen Landeshauptstadt auf der Bühne stehen. Der in Waldbronn bei Karlsruhe geborene Sänger, Songschreiber und Produzent machte zunächst 2012 als Viertplatzierter der Castingshow "The Voice of Germany" auf sich aufmerksam. Den Durchbruch schaffte er mit seinem zweiten, mit Platin bedachten Album Der Junge, der rennt" (inklusive der Hitsingle 80 Millionen") und seiner Mammuttour 2016/17 dazu, bei der er insgesamt vor über einer Million Menschen auftrat. Sein jüngster Longplayer, Die Reise" (BMG) kam auf Platz zwei der Offiziellen Deutschen Charts.

Ebenfalls neu im Line-up für das Musikprogramm beim Kessel Festival sind zwei Acts aus Österreich: Die Mundart-Popband Granada aus Graz hat sich auch schon in Deutschland als Support für die Sportfreunde Stiller und mit eigenen Konzerten einen Ruf als hervorragende Liveband erspielt. Die Austropop-Hoffnung stellt in Stuttgart ihr aktuelles Album Ge bitte!" (Sony Music) vor, eine Nummer sieben in den österreichischen Longplaycharts. Der in Wien geborene Rapper, Sänger und Produzent Ferdinand Sarnitz alias Left Boy, der Sohn von André Heller, hat 2018 mit Ferdinand" (Warner Music) ebenfalls ein erfolgreiches Album veröffentlicht, das Rang zwei in den Austria-Charts und Position 18 in Deutschland erreichte, und jetzt ebenfalls für einen Auftritt im Stuttgarter Talkessel zugesagt.

Zuvor hatte die veranstaltende Kessel Festival GmbH bereits Samy Deluxe & das DLX Ensemble, Maximo Park, Namika und Megaloh für das Musikprogramm verpflichtet.

Das neue Event hat indes noch einiges mehr zu bieten und soll fortan jährlich als "nachhaltiges Musik-, Sport- und Kultur-Festival" auf dem Cannstatter Wasen stattfinden, wobei auch das angrenzende Reitstadion und der Neckar im Rahmen des breitgefächerten Programms eingebunden sind. Neben Musikstars und -newcomern auf der Nachwuchsbühne bietet das Festival auch Sport- und Funsportbereiche zum Zuschauen und Mitmachen sowie ein interaktives Kinder- und Familienprogramm. Weiteres Highlight ist der integrierte Übermorgen Markt, der 2019 statt auf dem Stuttgarter Marienplatz erstmalig auf dem Kessel Festival seine Stände öffnet.

Veranstalter ist die Kessel Festival GmbH & Co. Deren Gesellschafter sind Christian Doll (Geschäftsführer C² Concerts), Christian Ludewig (Prokurist C² Concerts), Lennart Ahrend  und Dominik Ochs (beide Inhaber der Nachhhaltigkeitsagentur Grüne Neun und "Übermorgen Magazin"-Herausgeber) sowie Tobias Reisenhofer (Gründer der Eventagentur Do The Do). Doll, Reisenhofer und Ahrend teilen sich die Geschäftsführung der Veranstalterfirma des Kessel Festivals.