Unternehmen

SoundCloud-Gründer Eric Wahlforss zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück

Bei SoundCloud zieht sich Mitbegründer Eric Wahlforss von seiner Rolle als Chief Product Officer zurück. Ab März fungiert er als Berater des Streamingdienstes.

24.01.2019 13:30 • von Jonas Kiß
War 2007 an der Gründung von SoundCloud beteiligt: Marc Wahlforss (Bild: SoundCloud)

Bei SoundCloud zieht sich Mitbegründer Eric Wahlforss von seiner Rolle als Chief Product Officer zurück. Ab März fungiert er als Berater des Streamingdienstes.

Bereits 2017 trat Wahlforss bei SoundCloud den Posten des Chief Technology Officer an Artem Fishman von Yahoo! ab. Nun will Wahlforss nach elf Jahren in der Firma eine Pause einlegen, um seine weiteren Schritte zu planen, wie das Magazin "Billboard" aus internen SoundCloud-Quellen erfahren hat.

Demnach sei Wahlforss die Entscheidung nicht leichtgefallen. "Aber einer der Hauptgründe, warum ich glaube, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe, ist, dass das Unternehmen in solch kompetenten Händen ist", so Wahlforss.

Seit 2017 führt Kenny Trainor den Streamingdienst als CEO, während SoundCloud-Mitbegründer Alex Ljung auf den Posten des Chairman rückte. Damals stand SoundCloud kurz vor der Insolvenz, bevor die Beteiligungsgesellschaft Temasek aus Singapur und die Raine Group die kriselnde Firma mit einer Finanzspritze von 170 Millionen Dollar retteten.