Livebiz

Hanse Song Festival 2019 steht

22 Acts auf sieben Bühnen umfasst das Programm der achten Ausgabe des Hanse Song Festivals in Stade am 27. April 2019. Mit von der Partie sind unter anderen Moritz Krämer, Erdmöbel, Sam Vance-Law, Nisse, Gemma Ray und International Music.

24.01.2019 10:01 • von Frank Medwedeff
Stellt in Stade neues Solomaterial vor: Moritz Krämer (Bild: Anne Krausz)

22 Acts auf sieben Bühnen umfasst das Programm der achten Ausgabe des Hanse Song Festivals in Stade am 27. April 2019. Das von der Stade Marketing und Tourismus GmbH ausgerichtete Festival will auch in diesem Jahr wieder "die spannendsten Newcomer mit etablierten Größen an außergewöhnlichen Orten in der Stader Altstadt" präsentieren - in Zusammenarbeit mit zwei Unternehmen aus Hamburg: der fürs Booking zuständigen Agentur Koralle Blue und dem Label Tapete Records, das sich um die Durchführung des Festivals und um die Pressearbeit dafür kümmert.

Neben der renommierten Kölner Band Erdmöbel, Deniz Jaspersen von Herrenmagazin und Moritz Krämer von der Erfolgsformation Die Höchste Eisenbahn, der erstmals seit fünf Jahren wieder als Solokünstler unterwegs ist, ist auch die mit dem "Independent Music Award" ausgezeichnete Britin Gemma Ray dabei. Zum Line-up zählen zudem auch der Kanadier Sam Vance-Law, der "zuckersüßen, ausgetüftelten Indiepop mit Barockelementen, Haltung, Charme und einer großen Portion Humor" verbinde, und die angesagte Essener Band International Music. Zu den gebuchten Acts gehören auch Jon Flemming Olsen, bekannt als Ingo aus der NDR-Serie "Dittsche", Nisse aus Hamburg, dessen gemeinsamer Song mit Bill Kaulitz ("Vogel aus Gold") für Furore gesorgt hat, "der moderne Chansonnier" Tristan Brusch und mit der Gruppe Du, Herr Lampio zum ersten Mal auch eine Band direkt aus Stade.

Das Künstleraufgebot komplettieren Hanne Hukkelberg, Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen, Lilly Among Clouds, Violetta Zironi, Barbara Morgenstern, Honig, Timo Blunck, Pieter de Graaf, Juju Rogers, Downpilot, Burkini Beach und Choir Division.

Spielorte sind in diesem Jahr die St. Cosmae-Kirche, die St. Wilhadi-Kirche, die Seminarturnhalle, das Museum Schwedenspeicher, der Königsmarcksaal, der Alte Schlachthof und das Landgericht Stade.

Nachdem das Festival im vergangenen Jahr schnell ausverkauft war, hoffen die Veranstalter, die rund 1200 Tickets erneut zügig und komplett abzusetzen. Die Eintrittskarten für das Hanse Song Festival kosten 39 Euro zuzüglich Gebühren.