Livebiz

Rolling Stone Park lockte mit 30 Acts 2200 Zuschauer nach Rust

2200 Besucher verzeichnete der Rolling Stone Park bei der Premiere des Indoor-Festivals im Europa-Park Rust. FKP Scorpio und die Partner vom "Rolling Stone" und vom Europapark zeigten sich zufrieden mit der ersten Ausgabe des Pendants zum Rolling Stone Weekender.

20.11.2018 11:09 • von Frank Medwedeff
Er war dabei: Father John Misty auf der Bühne in Rust (Bild: Christoph Eisenmenger)

"Dass Rock'n Roll im Freizeitpark eine absolut gelungene Kombination sein kann", habe laut FKP Scorpio die Premiere des Indoor-Festivals Rolling Stone Park im Europa-Park Rust bewiesen. Am 16. und 17. November 2018 traten hierbei mehr als 30 Acts auf vier Konzertbühnen und drei weiteren Neben-Locations auf. 2200 Besucher kamen zur ersten Ausgabe des neuen Indoor-Festivals, das FKP Scorpio im Zusammenarbeit mit dem "Rolling Stone"-Magazin und dem Europa-Park-Team jetzt jährlich in Rust ausrichten will.

Neben den Auftritten von internationalen und nationalen Bands und Solo-Interpreten - von The Flaming Lips über Kettcar, Father John Misty, John Grant und Darlingside bis Motorpsycho, Laura Gibson, Ryley Walker, Die Höchste Eisenbahn, The Breeders und Element Of Crime - gab es zahlreiche weitere Specials an besonderen Nebenschauplätzen zu erleben. Die Stimmung sei an beiden Festivaltagen "durchweg positiv und ausgelassen" gewesen. Das süddeutsche Pendant zum Rolling Stone Weekender, der mit dem nahezu identischen Line-up eine Woche zuvor zum zehnten Mal im Ferienpark Weissenhäuser Strand an der Ostsee stattfand, sei "bis auf die krankheitsbedingte Absage von Alligator am Samstag, die durch Von Welt vertreten wurden, absolut reibungslos" verlaufen.

"Ein runderes Festivaldebüt als dieses hier kann man sich aus Veranstaltersicht kaum wünschen", bilanziert Stephan Thanscheidt, CEO und Head of Festivalbooking bei FKP Scorpio. "Das Ambiente im Europa-Park ist klasse, die Besucher wie auch die Künstler fühlen sich hier sehr wohl und hatten zwei tolle Festivaltage. Auch die Zusammenarbeit mit dem 'Rolling Stone' und dem großartigen Team des Europa-Park hat vorbildlich funktioniert. Wir freuen uns schon jetzt auf die zweite Ausgabe von Rolling Stone Park im November 2019."

Auch Sebastian Zabel, Chefredakteur der deutschen Ausgabe des "Rolling Stone", zeigte sich zufrieden: "Wir freuen uns sehr über die gelungene Premiere des Rolling Stone Park. Wir haben viel positives Feedback aus dem Publikum bekommen und auch selbst viel Spaß und selten ein entspannteres Festivalerlebnis gehabt. Jetzt sind wir gespannt auf das nächste Jahr."

Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, erklärte: "Zusammen mit FKP Scorpio und dem 'Rolling Stone' haben wir hier eine beeindruckende Veranstaltung auf die Beine gestellt mit einem tollen Konzertprogramm. Es begeistert uns auch zu sehen, dass die Festivalgäste die gute Infrastruktur im Confertainment Center und den Komfort unserer Hotels beim Rolling Stone Park zu schätzen wissen. Dass schon die ersten Buchungen für 2019 eingegangen sind, spricht für sich. Rolling Stone Park ist eine schöne Bereicherung zu den Veranstaltungen im Europa-Park und der Region. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit."

Die zweite Ausgabe des Festivals findet am 8. und 9. November 2019 im Europa-Park statt. Tickets inklusive zwei Übernachtungen im 4-Sterne- oder 4-Sterne-Superior-Hotel mit Frühstücksbüffet sind ab sofort ab 189 Euro pro Person erhältlich.