Events

Musikmesse mit weniger Besuchern und Ausstellern

90.000 Fachbesucher kamen zur Musikmesse nach Frankfurt, während es 2017 noch 100.000 waren. Zum Musikmesse Festival strömten wie im Vorjahr rund 20.000 Fans.

16.04.2018 15:31 • von Jonas Kiß
Versammelten sich bei blauem Himmel auf dem Messegelände: Besucher der Musikmesse Frankfurt (Bild: Jochen Günther)

Dionne Warwick und die Neue Philharmonie Frankfurt beendeten mit einem Konzert am 14. April 2018 die Veranstaltungswoche der und der Prolight + Sound sowie des Musikmesse Festivals. 90.000 Fachbesucher kamen nach Frankfurt, . Zum Musikmesse Festival strömten wie im Vorjahr rund 20.000 Fans.

Mit 1803 Unternehmen ging auch die Zahl der Aussteller im Vergleich zum Vorjahr, als noch 1922 Firmen vor Ort waren, zurück.

Trotzdem zieht Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt, ein positives Fazit: "Das insgesamt positive Echo von Ausstellern des Messeduos und die hohe Besucherqualität zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind. Der Fokus auf den fachlichen Austausch an den Werktagen wurde von der Branche honoriert. Zudem haben wir mit unserem vielfältigen Programm zur Nachwuchsförderung und dem erfolgreichen Musikmesse Festival ein starkes Signal für Musik und Events gesetzt. Wir möchten auch zukünftig auf den Stärken des Messeduos aufbauen."

So sollen die Musikmesse und die Prolight + Sound 2019 nicht mehr nur parallel stattfinden, sondern die Messe Frankfurt kündigt eine "vollständige Überschneidung der Tagesfolge" der beiden Messen an, und auch räumlich sollen die Veranstaltungen näher zusammenrücken.

Die Musikmesse und Prolight + Sound finden 2019 vom 2. bis zum 5. April statt. Das Musikmesse Festival soll um einen Tag erweitert werden und geht vom 2. bis zum 6. April über die Bühne.